SCHWINGEN: Christian Schuler siegt am Zuger Kantonalen

Der Schlussgang dauert kaum drei Sekunden: Christian Schuler bezwingt im Schlussgang Andreas Ulrich quasi im Hauruck. Er ist damit der stärkste der 180 Schwinger am Zuger Kantonalschwingfest – und erfolgreicher Titelverteidiger.

Drucken
Teilen
Christian Schuler hat seinen Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Christian Schuler hat seinen Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Schon der erste Zug reichte: Andreas SUlrich liegt auf dem Rücken. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
20 Bilder
Eine Herausfordreung,wenn man den Überblick behalten will: Auf fünf Ringen wird gerungen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Andreas Ulrich putzt dem Zuger Rainer Betschart das Sägemehl vom Rücken. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Philipp Laimbacher und Alex Schuler im Duell. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Bruno Müller (oben) und Dominik Streiff vergraben sich im Sägemehl. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Muni Elias hat einen neuen Meister. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Sieben Alphörner liefern den Sound zum Fest. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Bruno Müller (rechts) und Bruno Nötzli im Kräftemessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zwischendurch werden die Sägemehlringe wieder auf Vordermann gebracht. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Gewusst wie: für optimale bedingungen braucht es offenbar eine gewisse Nässe. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgen das Geschehen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Auch der verletzte Chamer Schwinger Pirmin Reichmuth schaut gebannt zu. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zwischendurch brauchen auch Zuschaer Pause. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
«En bruuni oder en wiisi?» Solange es keine schwarze ist ... (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Ihr sind die raufenden Männer egal. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schwinger Marcel Mathis gibt einem Fan ein Autogramm. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Es wird auch am Bogen gezogen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Drei Männerstimmen des Jodelclubs Walchwil legen sich ins Zeug. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Zum sportlichen Braucvhtum gesellt sich das musikalische: Mit dem Jodelclub Walchwil. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Nicht für jeden gibts einen Stier. Aber der Gabentisch ist reich gedeckt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Schon der erste Zug reichte: Andreas SUlrich liegt auf dem Rücken. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Am Zuger Kantonalschwingfest gab es mit Andreas Ulrich, Vorjahressieger Christian Schuler und Philipp Laimbacher gleich drei Gewinner. Im Schlussgang in der Zuger Herti machte Schuler gegen Ulrich gar kurzen Prozess und gewann nach nur drei Sekunden mit Stich.

Ulrich war dank den fünf Siegen gegen Martin Grab, Marcel Bieri, Rainer Betschart, Hansjörg Gloggner und Armin Reichmuth in den Schlussgang eingezogen. Schuler musste nebst vier Siegen auch einen Gestellten hinnehmen. Ihren ersten Kranz durften Marco Reichmuth aus Cham und Roland Bucher aus Finstersee abholen.

sda/cv