Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWINGEN: Gelingt Peter Imfeld die Titelverteidigung?

In Hergiswil steigen am Sonntag über 200 Schwinger in die Zwilchhosen. Nebst den Athleten aus dem Innerschweizer Schwingerverband sind fünf Gäste vom Solothurner Schwingerverband gemeldet. Auch die Spitzenpaarungen sind inzwischen bekannt.
Franz Niederberger
Peter Imfeld ist Titelverteidiger. Hier auf dem Bild zusammen mit Frau Marie-Louise, Tochter Lianne und Sohn Laurin. (Archivbild Corinne Glanzmann / Neue NZ)

Peter Imfeld ist Titelverteidiger. Hier auf dem Bild zusammen mit Frau Marie-Louise, Tochter Lianne und Sohn Laurin. (Archivbild Corinne Glanzmann / Neue NZ)

Die Ausgangslage für das Ob- und Nidwaldner Kantonale Schwingfest auf dem Sportgelände Grossmatt in Hergiswil ist sehr offen. Als absoluter Favorit hat sich in der noch jungen Saison noch kein Athlet aufgedrängt, der Sieger dürfte aber unter den sieben Eidgenossen zu finden sein. Zu ihnen zählen die Ob- und Nidwaldner Peter Imfeld, Benji von Ah und Marcel Mathis.

Dass der Sieger wieder ein ONSV-Athlet sein wird ist auch für den Technischen Leiter, Martin Rohrer, realistisch: «Die starken Eidgenossen Hansjörg Gloggner, Martin Suppiger, Remo Stalder und Andi Imhof sind nicht zu unterschätzen, aber in unseren Reihen haben wir das Potential, den Sieger zu stellen. Die Last liegt nicht nur auf den Schultern der Eidgenossen, mit Stefan Gasser, Lutz Scheuber, Melk Britschgi, Alexander Vonlaufen oder Martin Zimmermann haben wir einige Pfeile im Köcher. Auch Nichtkranzer haben das Potential zum ersten Kranzgewinn.» Martin Rohrer erlebt in Hergiswil die Feuertaufe als neuer Technischer Leiter des ONSV, er ist Nachfolger von Thedy Waser.

Buebä-Schwinget am Samstag

Bereits am Samstag können sich die Schwingsportfreunde auf das sonntägliche Hauptereignis einstimmen. Die Jungschwinger vom ONSV treten auf dem gleichen Festplatz an wie die Aktiven am Sonntag zum traditionellen Ob- und Nidwaldner Nachwuchsschwingertag. Bei diesen Wettkämpfen geben die Jungschwinger ein Zeugnis ab von ihrem beachtlichen Können, ihre Schwingerart ist offen, angriffig und wenig von Taktik geprägt.

Das sind die Spitzenpaarungen

Die Spitzenpaarungen für das Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest vom Sonntag sind bereits bekannt. Benji von Ah - Remo Stalder; Andi Imhof - Martin Suppiger; Marcel Mathis - Hansjörg Gloggner; Peter Imfeld - Thomas Stüdeli; Lutz Scheuber - Roman Emmenegger; Alexander von Laufen - Philipp Scheidegger; Stefan Gasser - Remo Betschard; Elias Kempf - Linggi Bruno.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.