SCHWINGEN: Mathis triumphiert erstmals am Heimfest

Marcel Mathis (28) gewinnt den Allweg-Schwinget in Ennetmoos. Im Schlussgang bezwingt der Nidwaldner den Zuger Marcel Bieri.

Simon Gerber
Drucken
Teilen
Marcel Bieri (in Weiss) gratuliert Marcel Mathis zum Sieg. (Bild: Corinne Glanzmann (Ennetmoos, 3. September 2017))

Marcel Bieri (in Weiss) gratuliert Marcel Mathis zum Sieg. (Bild: Corinne Glanzmann (Ennetmoos, 3. September 2017))

Mit Marcel Mathis gewann einer der vier angetretenen Eidgenossen den traditionellen Allweg-Schwinget. Im Schlussgang überlistete er den Zuger Festsieger Marcel Bieri in der achten Minute mit Fussstich. Kurz zuvor hatte der 28-Jährige nach einem Schlunggversuch seines Kontrahenten allerdings eine brenzlige Situation zu überstehen.

Vor drei Wochen verlor Mathis den Schlussgang auf Melchsee-Frutt gegen den gleichen Gegner. «Deshalb war ich gewarnt und konzentrierte mich von Beginn weg auf die Verteidigung des Kurzzuges von Bieri», sagte der diesjährige Innerschweizer Festsieger. Dabei habe er sicher auch vom intensiven Training für den Unspunnen-Schwinget profitieren können, und die Form stimme immer noch. Es sei für ihn auch ein emotionaler Moment, vor dem einheimischen Publikum zu brillieren. Nach dem Unentschieden zum Auftakt gegen den Urner Stefan Arnold war der Landwirt nicht mehr zu stoppen und feierte in seinem elften Anlauf den ersten Erfolg beim Heimfest.

Titelverteidiger Reto Nötzli fällt zurück

Marcel Bieri eröffnete seinen Wettkampf mit dem Sieg gegen Benji von Ah verheissungsvoll. Trotz des Unentschiedens im vierten Gang gegen Alexander von Laufen genügten dem angehenden Primarlehrer die Punkte für den Einzug in den Schlussgang. Der Luzerner Roger Bürli überraschte mit fünf Siegen, die ihn auf den zweiten Platz brachten. Der Titelverteidiger Reto Nötzli lag lange Zeit ebenfalls gut im Rennen, fiel zuletzt mit dem Remis gegen Alexander von Laufen und der Niederlage gegen Stefan Arnold weit zurück.

 

Simon Gerber

sport@luzernerzeitung.ch

 

 Ennetmoos. Allweg-Schwinget (103 Schwinger, 1900 Zuschauer). Schlussgang: Marcel Mathis (Büren NW) bezwingt Marcel Bieri (Edlibach) nach 7:55 Minuten mit Fussstich.

Rangliste: 1. Mathis 58,50. 2. Roger Bürli (Menzberg) 57,75. 3. Bieri und Lukas Bernhard (Engelberg), je 57,25. 4. Thomas Hursch­ler (Grafenort), Nick Alpiger (Staufen), Simon Zimmermann (Beckenried) und Remo Betschart (Walchwil), je 57,00.

Schangnau. Kemmeriboden-Schwinget (111 Schwinger, 2200 Zuschauer). Schlussgang: Thomas Sempach (Heimenschwand) bezwingt Matthias Aeschbacher (Rüegsau­schachen) nach 8:33 Minuten mit kurz Anziehen und Abschlunggen.

Rangliste: 1. Sempach 58,50. 2. Aeschbacher 58,00. 3. Fritz Ramseier (Süderen) 57,50. 4. Joel Wicki (Sörenberg) 57,25. 5. Michael Scheuner (Bleiken bei Oberdiessbach), Christian Hadorn (Eggiwil), Christian Gerber (Röthenbach) und Marco Fankhauser (Hasle), je 56,75.