Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWINGEN: Schwinger testen in Engelberg

Die Schwinger rüsten sich für die neue Saison. Da kommt ihnen in ihrem Vorbereitungsprogramm der Engelberger Rangschwinget am Samstag gerade zum richtigen Zeitpunkt. Zudem kommt es in diesem Jahr zu einer Premiere.
Marcel Mathis, hier nach dem Sieg am Allweg - Schwinget in Ennetmoos, wird am Samstag auch am Rangschwinget in Engelberg teilnehmen. (Bild: Corinne Glanzmann (Ennetmoos, 3. September 2017))

Marcel Mathis, hier nach dem Sieg am Allweg - Schwinget in Ennetmoos, wird am Samstag auch am Rangschwinget in Engelberg teilnehmen. (Bild: Corinne Glanzmann (Ennetmoos, 3. September 2017))

Neben den bereits traditionellen Wettkämpfen der Buebeschwinger und Aktiven findet ein weiterer Wettkampf in der Kategorie Jungaktive statt. Für die rund 40 gemeldeten Schwingern handelt es sich dabei bereits um einen Selektionswettkampf für den eidgenössischen Nachwuchsschwingertag im bündnerischen Landquart.

Eidgenossen sind gefordert

Als Gäste sind in diesem Jahr Aktive aus der Romandie sowie des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes eingeladen. Zudem sind alle Kantonalverbände des Innerschweizerischen Schwingerverbandes in Engelberg vertreten. Unter ihnen auch die beiden Eidgenossen Andi Imhof aus Attinghausen und der Bürer Marcel Mathis, der den Rangschwinget im Vorjahr gewonnen hat. Zu ihnen gesellen sich 19 Teilverbandskranzer sowie 26 Schwinger mit einer kantonalen Auszeichnung. Die Rangschwinget der vergangenen Jahre haben gezeigt: Ein Spaziergang dürfte es für die Spitzenschwinger in Engelberg nicht werden. Spannende Zweikämpfe in den vier Sägemehlringen sind auf jeden Fall garantiert. Anschwingen für die Aktiven ist um 17.30 Uhr.

Bereits am Vormittag (Anschwingen 8.30) greifen die Buebenschwinger zusammen. Wie wichtig dieser Wettkampf ist, zeigt die Tatsache, dass sich in den letzten Jahren jeweils über 230 Nachwuchscracks dem Zweikampf in den Sägemehlringen gestellt haben. Aufgrund der Anmeldungen dürfte auch in diesem Jahr wiederum diese Teilnehmerzahl erreicht werden. (bc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.