Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SCHWINGEN: Starkes Teilnehmerfeld am 96. Luzerner Kantonalen

Am 7. Juni messen sich am 96. Luzerner Kantonalen Schwingfest in Inwil die Luzerner Schwinger mit namhaften Gästeschwingern aus der Innerschweiz und dem Waadtland. Acht Eidgenossen und 61 Kranzschwinger sind unter den total 211 Athleten dabei.
Aufbau der Arena am letzten Montag. (Bild: PD)

Aufbau der Arena am letzten Montag. (Bild: PD)

Das Teilnehmerfeld des 96. Luzerner Kantonalen Schwingfests vom 7. Juni 2015 in Inwil ist hochkarätig. Unter den 211 gemeldeten Schwingern hat es acht Eidgenossen: Benji von Ah aus Giswil, Peter Imfeld aus Lungern, Andi Imhof aus Attinghausen, Erich Fankhauser aus Hasle, Hansjörg Gloggner aus Ettiswil, Philipp Gloggner aus Ruswil sowie Alain Müller und Martin Suppiger aus Willisau. Neben den acht Eidgenossen sind 61 Kranzschwinger gemeldet. Die bekanntesten Namen sind Rainer Betschart aus Walchwil und Guido Gwerder aus Illgau sowie die Luzerner Verbandsschwinger Sven Schurtenberger, Joel Wicki, Werner Suppiger und René Suppiger.

Unter den Gästeschwingern hat es auch sechs Athleten aus dem Südwestschweizer Schwingerverband mit den Kranzschwingern Marc Gottofrey und Victor Cardinaux.Eindrücklicher Gabentempel und Siegermuni «Mars»

Der Wettkampf in der Arena beginnt am 7. Juni um 8 Uhr. Der Schlussgang findet um 17 Uhr statt. Der Festsieger wird stolzer Besitzer des Braunvieh-Stiers «Mars», der inzwischen mehr als eine Tonne Gewicht auf die Waage bringt. Weitere Lebendpreise sind die beiden Rinder «Wilma» und «Kaia» sowie das Fohlen «Nala». Im eindrücklichen Gabentempel stehen mehr als 200 Preise für die Schwinger und Steinstösser bereit, darunter knapp 20 Treicheln und Glocken. «Jeder Teilnehmer kann eine schöne Erinnerung an das Kranzfest in Inwil mit nach Hause nehmen», sagt Gabenchef Alois Isenegger. Neben dem Schwingfest findet am Vormittag auch ein Wettkampf im Steinstossen statt, in den Kategorien 60- und 20-Kilogramm-Stein.

Rund 4’500 Zuschauer in der Arena

Organisatoren des 96. Luzerner Kantonalen Schwingfests sind das OK Inwil 2015 mit dem Schwingklub Oberhabsburg. Für den Mega-Event erwarten sie rund 4’500 Besucher in der Schwingerarena beim Schulhaus Inwil. Die Tribünen- und Rasensitzplätze sind ausverkauft. Stehplatztickets gibt es noch an der Tageskasse. Neben der Schwingerarena umfasst das Festgelände verschiedene Festzelte, die Foodarena, den Gabentempel und zahlreiche kleinere Verpflegungs- und Getränkestände. Traditionell findet am Vormittag eine Sonntagsstille statt und am Nachmittag um 15.15 Uhr der offizielle Festakt. Hauptredner ist Regierungsrat Marcel Schwerzmann. Zudem wird in einer Zeremonie die Kantonalfahne vom OK Ruswil 2014 an den aktuellen Festorganisator, das OK Inwil 2015, übergeben.

550 Helfer im Einsatz

Nicht nur die Schwinger packen am 7. Juni in Inwil richtig zu, sondern auch Helfer. «Rund 550 Personen stehen im Einsatz. Praktisch alle Inwiler Vereine unterstützen uns. Das ist grossartig!», freut sich OK-Präsident Fabian Peter. Ein 50-köpfiges Organisationskomitee ist seit Monaten an der Planung des Festes. Die Organisation eines solchen Events sei eine grosse Herausforderung, sagt Peter. Man sei auf Kurs und rund vier Wochen vor dem Grossanlass gehe es noch um Detailarbeiten. «Die Schwinger, die Festbesucher und die Inwiler Bevölkerung werden einen einmaligen Anlass erleben», ist Fabian Peter überzeugt. 1984 war Inwil bereits einmal Austragungsort des Luzerner Kantonalen. Noch heute sei dieser Anlass in der Inwiler Bevölkerung präsent, sagt Peter. «Mein Wunsch ist es, dass sich die Inwiler Bevölkerung auch noch in Jahren positiv an das Fest 2015 erinnert!»

Auch von Seiten des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes freut man sich auf den Anlass. LKSV-Präsident Pius Kaufmann: «Wir erwarten einen sportlichen Wettkampf auf höchstem Niveau und ein tolles Fest für die Luzerner Schwingerfreunde.» Den Inwiler Organisatoren stellt Kaufmann ein gutes Zeugnis aus. «Der Luzerner Kantonalschwingverband freut sich darauf, in Inwil zu Gast zu sein. Das ausgezeichnete Teilnehmerfeld verspricht einen spannenden Wettkampf.»

Von Jodel bis Bluesrock

Das 96. Luzerner Kantonale Schwingfest 2015 in Inwil beginnt bereits am Freitag, 5. Juni mit dem Unterhaltungsabend. Dieser steht unter dem Motto «Hoselopf esch in». Der abwechslungsreiche Volksmusikabend beginnt mit verschiedenen Formationen wie den Schwanderbiobä, der Solojodlerin Priska Hess, dem Jodlerklub Rotsee, den Freudejuzer Äbike und weiteren. Zu später Stunde fi ndet dann ein Stilwechsel statt: Headliner des Unterhaltungsabends ist der Eschenbacher Bluesrocker Fabian Anderhub mit seiner Band.

HINWEIS:
Weitere Infos auf www.inwil2015.ch

Liveticker am Sonntag direkt aus Inwil auf Luzernerzeitung.ch

red

Das sind die Spitzenpaarungen

Gloggner Philipp - von Ah Benji
Imhof Andi - Fankhauser Erich
Müller Alain - Imfeld Peter
Gloggner Hansjörg - Betschart Remo
Britschgi Melk - Brun Jonas
Wicki Joel - Gasser Stefan
Gwerder Carlo - Schurtenberger Sven
Marti Fabian - Betschart Rainer

Siegerpreis: Braunvieh-Stier «Mars» von Ruedi und Remo Stettler aus Meierskappel. (Bild: PD)

Siegerpreis: Braunvieh-Stier «Mars» von Ruedi und Remo Stettler aus Meierskappel. (Bild: PD)

Ehrendamen am Luzerner Kantonalen. (Bild: PD)

Ehrendamen am Luzerner Kantonalen. (Bild: PD)

Wer tritt die Nachfolge von Fabian Marti an, Sieger des Kantonales Schwingfests 2014 in Ruswil? (Bild: Boris Bürgisser)

Wer tritt die Nachfolge von Fabian Marti an, Sieger des Kantonales Schwingfests 2014 in Ruswil? (Bild: Boris Bürgisser)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.