Schwinger starten in Oberarth in die Freiluftsaison

Nur eine Woche nach dem Hallenschwinget in Sarnen wagen sich die Schwinger, sofern auch das Wetter mitspielt, erstmals ins Freie.

Drucken
Teilen
Kann Werner Suppiger, hier am Zuger Kantonalen, seinen Vorjahressieg in Oberarth wiederholen? (Bild: Stefan Kaiser)

Kann Werner Suppiger, hier am Zuger Kantonalen, seinen Vorjahressieg in Oberarth wiederholen? (Bild: Stefan Kaiser)

(sige)

Es gehört schon zur Tradition, dass die Freiluft­saison in der Innerschweiz in Oberarth eröffnet wird. Bereits haben sich über 130 Schwinger für den Wettkampf von morgen (11.30 Uhr, Postplatz) angemeldet, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutet.

Für einmal sind die Schwyzer nicht unter sich. Die Qualität darf sich mit den fünf Eidgenossen Pirmin Reichmuth, Christian Schuler, Mike Müllestein, Philipp Gloggner und Reto Nötzli sehen lassen. Der Sieg dürfte wohl über dieses Quintett führen.

Gibt es wieder einen Überraschungssieger?

Überraschungen sind bei solchen Vorbereitungsfesten aber immer möglich. So setzte sich letztes Jahr Werner Suppiger (30) in Oberarth gegen die Eidgenossen durch. Der Luzerner will den Titel verteidigen, er hat seine gute Frühform am Sonntag mit der Schlussgangteilnahme am Hallenschwinget in Sarnen dokumentiert. Er unterlag erst im Schlussgang gegen Pirmin Reichmuth.