Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SEILZIEHEN: Weltspitze trifft sich in Engelberg

Am Wochenende findet in Engelberg das internationale Seilziehturnier statt. Dabei wollen die einheimischen Teams eine gewichtige Rolle im Kampf um die Siege mitspielen.
Claudia Christen
Eindrücklich: die Seilzieh-Arena anlässlich der Europameisterschaft 1974 in Engelberg vor herrlicher Kulisse. (Bilder: PD)

Eindrücklich: die Seilzieh-Arena anlässlich der Europameisterschaft 1974 in Engelberg vor herrlicher Kulisse. (Bilder: PD)

Claudia Christen

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Der Seilziehsport ist in Engelberg bestens verankert, das alljährliche Heimturnier gehört fest zum örtlichen Veranstaltungskalender. Der 1970 gegründete Seilziehclub Engelberg zählt seit vielen Jahren zur absoluten Schweizer Elite. Zahlreiche Welt- und Europameistertitel zieren den Palmarès der Engelberger. Den endgültigen Durchbruch bei der heimischen Bevölkerung schaffte der Sport vor über 40 Jahren mit einem internationalen Grossanlass. Ein solcher steht nun auch am Wochenende wieder auf dem Programm.

1974 organisierte der Seilziehclub Engelberg, der nur wenige Jahre zuvor, 1970, gegründet wurde, die ersten Europameisterschaften im Seilziehen auf Schweizer Boden. Fugi A. Fuchs, vielen bekannt als Gastgeber im «Chuchichästli» in Luzern, war damals Präsident des Weltverbands (TWIF) und vermittelte diesen Anlass ins Obwaldnerland. Noch heute schwärmen Teilnehmer und Besucher vom Turnier, fiel doch wenige Stunden vor dem Wettkampf noch Schnee, es bot sich eine wunderbare Kulisse vor verschneiten Gipfeln. Auf dem Wettkampfgelände rangen Teams aus ganz Europa um die begehrten Titel. Den Engelbergern reichte es damals nicht zu Spitzenplätzen, doch die Begeisterung der Bevölkerung war geweckt.

Engelberger mit eindrücklichem Palmarès

Mit zahlreichen Europa- und Weltmeistertiteln gehört der Seilziehclub Engelberg in der Zwischenzeit zu den erfolgreichsten Clubs im Seilziehsport. 11 Europameister- und 12 Weltmeistertitel zieren nebst den 35 Schweizer-Meister-Titeln den Palmarès. Bis heute gewann das Team aus dem Klosterdorf die meisten Open-­Titel aller Klubs weltweit und machte sich vor allem durch die Konstanz einen Namen in der Seilziehwelt.

Nach den Europameisterschaften 1974 stehen nun am Wochenende zum ersten Mal internationale Wettkämpfe dieser Grössenordnung in Engelberg an. 90 Teams aus 38 Vereinen messen sich beim Sporting-Park in Engelberg in sechs Kategorien. Aus acht verschiedenen Nationen sind Seilziehcracks registriert, 300 davon aus dem Ausland. Der Anlass gilt als wichtiger Massstab für die bevorstehenden World Games, die Mitte Juli in Polen über die Bühne gehen werden. Die sechs besten Nationalteams der Weltmeisterschaften 2016 im schwedischen Malmö konnten sich dafür in den Kategorien 640 kg, 700 kg und Indoor Frauen qualifizieren. Darunter auch je ein Schweizer Team.

Die heimischen Teams gehö­ren am eigenen Turnier gleich in mehreren Kategorien zu den Favoriten. Sie werden in allen Männergewichtsklassen an den Start gehen. Die grösste Priorität haben hierbei die beiden Gewichtsklassen 640 kg, die sogenannte Königsklasse, sowie die leichtere 580-kg-Klasse, wo die Obwaldner der amtierende Open-Europameister sind.

640-kg-Turnier ist das ­absolute Highlight

«Wir streben in beiden Kategorien die Finalteilnahme an, ein Sieg vor heimischem Publikum wäre natürlich wundervoll», blickt Fabian Langenstein, Trainer beim Seilziehclub Engelberg, auf das Wochenende voraus. Nebst den weiteren Schweizer Teams, allen voran die Luzerner Hinterländer aus Ebersecken, gehören die Holländer aus Eibergen, Norton aus England sowie das baskische Team Goiherri zum erweiterten Favoritenkreis. Von den sechs Turnieren wird vor allem das 640-kg-Turnier am Sonntag zum absoluten Highlight für die Athleten und Zuschauer. In vier Gruppen kämpfen 28 Teams um den Tagessieg. Je die beiden Gruppenbesten schaffen die Qualifikation für die Viertelfinals, danach wird im K.-o.-System um den Einzug in die Halbfinals und den Final gezogen. Die Engelberger sind als faires Publikum bekannt. Natürlich geraten sie bei den heimischen Teams so richtig in Fahrt. Ein Spektakel ist also garantiert.

Die Vorbereitungen für das Seilziehturnier laufen bereits seit Anfang des Jahres. Unterkünfte für die Teams mussten gefunden werden, Anmeldungen ausgeschrieben und Bau- und Ablaufpläne erstellt werden. Das ganze Turnier wird von den Athleten des Klubs selber organisiert. Unterstützt werden sie während der drei Tage von 170 Helferinnen und Helfern.

Seilziehen Engelberg

Internationales Turnier in Engelberg. Samstag: ab 9.00 Männer 680 kg; ab 13.00 Männer 580 kg und Frauen 520 kg; ab 18.00 Plauschturnier. – Sonntag: ab 9.00 Mixed und Männer U23; ab 13.00 Männer 640 kg.

Infos: www.tugofwar-engelberg.ch.

Die Engelberger 640-Kilogramm-Mannschaft bei der Arbeit. (Bild: PD)

Die Engelberger 640-Kilogramm-Mannschaft bei der Arbeit. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.