Sibylle Scherer ausgezeichnet

Drucken
Teilen

Ehrung Die Zugerin Sibylle Scherer (25) ist zum dritten Mal Topskorerin der SPL1. Sie erzielte in 27 Einsätzen 198 Treffer, was im Schnitt über sieben pro Match bedeutet. Scherer, die in der laufenden Saison auch ihr 1000. Tor in der höchsten Liga geworfen hat, spielte damit 1720 Franken für die Nachwuchsabteilung ein. Dieser Betrag wird vom Sponsor Mobiliar beglichen. Die Rückraumspielerin ist anlässlich der Handball-Award-Night vom 1. Juni als Most Valuable Player (MVP) nominiert. Zudem sind Daphne Gautschi (Zug) und Xenia Hodel (Spono) als beste Nachwuchsspielerinnen vorgeschlagen sowie Zugs Damian Gwerder als bester Trainer im Frauenbereich. (bier)