Die Zukunft von Simon Grether beim FCL beleibt ungewiss

Der auslaufende Vertrag zwischen dem FC Luzern und Simon Grether wird bis zum Ende der aktuellen Saison verlängert. Ob der 28-Jährige beim FCL einen Vertrag über den Sommer hinaus erhält, bleibt offen.

Simon Wespi
Merken
Drucken
Teilen
Luzerns Simon Grether (links) im Zweikampf gegen Basels Valentin Stocker.

Luzerns Simon Grether (links) im Zweikampf gegen Basels Valentin Stocker.

Bild: Philipp Schmidli (Luzern, 30. März 2019)

(swe) Der am 30. Juni auslaufende Vertrag zwischen dem FC Luzern und Simon Grether wird bis zum Ende der aktuellen Saison verlängert, teilt der Verein mit. Der 28-Jährige spielt seit der Saison 2016/17 für den FC Luzern und absolvierte bisher 96 Partien für die Innerschweizer.

«Wir sind froh, dass wir bis zum Ende der laufenden Spielzeit auf die Dienste von Simon zählen können», sagt FCL-Sportchef Remo Meyer. «Dank seiner Vielseitigkeit und seinen Teamplayerqualitäten wird er insbesondere auch in den kommenden intensiven Wochen sehr wichtig für uns sein». Ob Grether einen Vertrag über den Sommer hinaus beim FCL erhält, ist fraglich.