Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SKI ALPIN: Dominique Gisin hofft auf Olympia-Teilnahme

Nach ihrer Knieoperation ist Dominique Gisin auf dem Weg der Besserung. Sogar einen Start an den Olympischen Winterspielen in Vancouver schliesst die Engelbergerin nicht aus.
Dominique Gisin hofft auf einen Start in Vancouver. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Dominique Gisin hofft auf einen Start in Vancouver. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Es war bereits die achte Knieoperation, welche Domique Gisin am Sonntag in der Rennbahnklinik in Muttenz über sich ergehen lassen musste. «Es geht mir den Umständen entsprechend gut. Es ist schon fast unheimlich, wie schnell ich Fortschritte mache», sagt die 24-Jährige.

Inzwischen kann Gisin ihr Bein wieder voll belasten und absolviert ein gezieltes Rehabilitationsprogramm. Allerdings weiss sie, das jede auch noch so kleine Komplikation sie wieder zurückwerfen könnte.

«Ich bin sehr optimisch»
Was nach ihrem Sturz im österreichischen Haus niemand für möglich gehalten hätte: Eine Teilname an den Olympischen Winterspielen in Vancouver (Kanada) scheint denkbar. «Das weiss ich nicht», dämpft Gisin allzu hohe Erwartungen, um jedoch sogleich anzufügen: «Aber ich bin sehr optimistisch.»

Daniela Zeman/Neue LZ

Das ausführliche Interview mit Dominik Gisin lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.