Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SKI ALPIN: Urner Rennfahrer holen sich den Feinschliff

Das vierte USV-Trainingslager wurde infolge schwieriger Wetterbedingungen verkürzt. Trotzdem konnten die Teilnehmer Fortschritte erzielen.
Christina Zurfluh
Livio Gisler vom SC Gotthard Andermatt ist einer der zahlreichen Urner Nachwuchsrennfahrer. (Bild: Thomas Infanger (Kaunertal, Dezember 2017))

Livio Gisler vom SC Gotthard Andermatt ist einer der zahlreichen Urner Nachwuchsrennfahrer. (Bild: Thomas Infanger (Kaunertal, Dezember 2017))

Christina Zurfluh

redaktion@urnerzeitung.ch

Das letzte Trainingslager des Urner Skiverbands (USV) und der Trainingsgemeinschaft Uri war vom 8. bis 11. Dezember im österreichischen Kaunertal angesetzt. Aufgrund des starken Windes konnten nur zwei Trainingstage abgehalten werden. An den ersten beiden Trainingstagen kamen die Teilnehmer voll auf ihre Rechnung und konnten ihre Technik weiter individuell verbessern. An beiden Tagen wurde an der Grunddisziplin Riesen­slalom gearbeitet.

Um sich langsam an das eigentliche Wettkampfverhalten heranzutasten, wurden in der Wettkampfform Parallelslalom die ersten Wettkämpfe ausgetragen. Dabei wurde das Ziel verfolgt, im Wettkampfstress das in den vorangegangenen Trainingstagen Erlernte unter wettkampfnahen Bedingungen zu automatisieren.

Urner sind für Saisonstart gerüstet

Insgesamt führte die Trainingsgemeinschaft des Urner Skiverbands mit dem U16-Alpinkader vier Trainingslager durch. Alle waren ein voller Erfolg. Es wurde intensiv an der Technik gefeilt, sogar Theoriekurse wurden gehalten, und im dritten Lager folgte die Einführung in das Torefahren. Das Trainerteam war stets gut aufgestellt und gab seine Erfahrung an die jungen, motivierten Rennfahrerinnen und Rennfahrer weiter. Die Altersdurchmischung des USV-U16-Kaders und der Trainingsgemeinschaft hat sich einmal mehr als positiv erwiesen. Die jüngeren können von den älteren Athleten profitieren – sei es auf oder auch neben der Piste. Die Fortschritte sind jeweils von Lager zu Lager ersichtlich, was sich auf die Arbeit des Trainerstabs, aber auch auf die Leistungen der Athletinnen und Athleten positiv auswirkt.

Weitere Trainings in der Region

Dank der aktuell sensationellen Schneeverhältnisse in den Urner Skigebieten sind nun regelmässig an den Wochenenden sowie am Mittwoch Trainings in den Urner Skigebieten angesagt. Um auch konditionell zum Saisonstart nochmals zusätzlichen Schub zu erhalten, stehen ebenfalls wöchentlich zweimal Konditionstrainings in der Sporthalle in Bürglen auf dem Programm. Somit ist die Alpin-Mannschaft des Urner Skiverbands zuversichtlich und voller Tatendrang für den Saisonstart im Urnerland, der beim kantonalen Nachtslalom vom 26. Dezember in Andermatt erfolgen wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.