Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SKI: Marco Odermatt und Michelle Gisin geehrt

Sei es an den Olympischen Winterspielen in Südkorea, an der Junioren-WM in Davos oder mit 75 Medaillen an den Schweizer Meisterschaften: Die Zentralschweizer Athletinnen und Athleten brillierten in der letzten Saison auf der ganzen Linie.
Marco Odermatt aus Buochs ist ZSSV-Schneesportler des Jahres 2017/2018. (Bild: Guido Bürgler)

Marco Odermatt aus Buochs ist ZSSV-Schneesportler des Jahres 2017/2018. (Bild: Guido Bürgler)

Am Samstagabend lud der Zentralschweizer Schneesportverband zur 9. Schneesport-Gala nach Schwyz ein, um diese Erfolge zu würdigen. ZSSV-Präsident Bernhard Aregger konnte im Mythen Forum über 300 Gäste aus Sport und Politik begrüssen. Durch den Abend – mit feinem Dinner – führte einmal mehr Moderator Bernhard Schär. Als Ehrengast war der ehemalige Abfahrtsweltmeister Franz Heinzer geladen. Er präsentierte die beiden Pokale für die neuen Schneesportler. Heinzer und Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann ermunterten den Nachwuchs, weiterhin hart zu arbeiten, und sie dankten allen Involvierten, welche die Talente begleiten und fördern.

Nach der Vorstellung der Nominierten war die Spannung im Saal förmlich spürbar: Den Titel Zentralschweizer Schneesportler des Jahres holten sich der fünffache Junioren-Weltmeister Marco Odermatt aus Buochs und – in Abwesenheit – Michelle Gisin aus Engelberg. Die Olympiasiegerin in der Alpinen Kombination 2018 bedankte sich per Video-Botschaft für die Auszeichnung.

Guido Bürgler

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.