Testspiel

9:1-Kantersieg: Der EHC Olten glänzt gegen den EHC Kloten

Im zweiten Test-Heimspiel der neuen Saison traf der EHC Olten am Freitagabend auf den EHC Kloten, den grossen Meisterschaftsfavoriten der Swiss League. Es wurde zu einer Gala für die Powermäuse, welche beim 9:1-Kantersieg das Stängeli nur knapp verpassten.

Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Es wurde mit harten Bandagen gekämpft - Testspiel hin oder her.
4 Bilder
Leonardo Fuhrer trifft zum 8:1.
Knapp am Stängeli vorbei.
Die Spieler auf der Ehrenrunde.

Es wurde mit harten Bandagen gekämpft - Testspiel hin oder her.

Jörg Oegerli

Es hätte für den EHC Olten ein erster Härtetest im Hinblick auf die am 2. Oktober beginnende Meisterschaft sein sollen. Gegner der EHC Kloten, der klare Swiss-League-Favorit und Aufstiegsanwärter Nummer eins. Was herauskam? Ein Schaulaufen des EHCO, welcher den Gegner gleich mit einer 9:1-Packung auf den Heimweg schickte. Und für die begeisterten Fans der Powermäuse gabs eine Gala fürs Gemüt.

Klar: Es war ein Testspiel. Nicht mehr und nicht weniger. Und deshalb wäre allzu grosse Euphorie auch komplett fehl am Platz. Aber man darf festhalten, dass die Oltner einen Gegner, der speziell in der Offensive unglaublich breit und talentiert besetzt ist, mit ihrem Auftritt die Limiten aufzeigten. Auffallend war, wie schon im Spiel gegen den HC Lugano am Dienstag (4:3 n.V.), dass dieser «neue» EHCO vor allem physisch eine ganz andere Präsenz auf dem Eis hat. Der Wucht, mit welcher das Team bisweilen auftrat, hatten die zunehmend frustrierten Klotener kaum etwas entgegenzusetzen.

Olten-Headcoach Fredrik Söderström gefiel jedenfalls das, was er gesehen hatte: «Es ist ein schönes Resultat. Aber genau so, wie wir dem 1:8 in Lugano nicht zu viel Gewicht gaben, müssen wir auch mit diesem Sieg umgehen. Aber solche Spiele sind sicher hilfreich für das Selbstvertrauen und, dass die Spieler an das glauben, woran wir Trainer mit ihnen arbeiten.»

Telegramm

EHC Olten - EHC Kloten 9:1 (3:1, 4:0, 2:0)
Kleinholz. – 559 Zuschauer. – SR: Eichmann/Fausel. – Tore: 1. (0:54) Wyss (Elsener, Schirjajew/Ausschluss Altorfer) 1:0. 5. Füglister (Spiller) 1:1. 12. Weder (Fuhrer/Ausschluss Fogstad Vold!) 2:1. 15. P. Rytz (Nater) 3:1. 28. Weisskopf (Oehen) 4:1. 34. Oehen (Rexha) 5:1. 36. Knelsen (Nunn) 6:1. 40. Carbis (Nunn) 7:1. 52. Fuhrer (Weisskopf) 8:1. 56. Rexha 9:1. – Strafen: 7-mal 2 Minuten gegen Olten. 6-mal 2 plus 10 Minuten (Füglister) gegen Kloten.
Bemerkungen: Olten mit Matthys im Tor, ohne Portmann (verletzt) und Fuss (bei den SCB-Elite-Junioren).

Das Video zum Spiel: