Erfolgreicher Start ins 2018

Die Frauen des SC Derendingen Solothurn bezwingen den FC Walperswil mit 4:2

Mit viel Einsatz einen wichtigen, verdienten Arbeitssieg eingefahren. Das Resultat könnte aufgrund der vielen, guten Chancen speziell in der ersten Halbzeit und zum Schluss des Spieles deutlich höher ausfallen. Da müssen wir noch «abgeklärter» und «effizienter» vor dem gegnerischen Tor werden.

Michael Bünger
Drucken
Teilen
Die Frauen des SC Derendingen Solothurn.

Die Frauen des SC Derendingen Solothurn.

Zur Verfügung gestellt

Trotz allem hat das Heimteam, wie sie sich das vorgenommen haben, mit viel Tempo über die Seiten die Gegnerinnen sofort unter Druck gesetzt. Es konnten so einige, hochkarätige Chancen in den ersten 15 Minuten erspielt, zum Leidwesen der angereisten Fans aber nicht genutzt werden. Mit viel Engagement versuchte sich das Heimteam immer wieder. Endlich nach 24 Minuten erlöste Alana Burkhart die Zuschauer und schob zur verdienten Führung ein. Die Walperswilerinnen setzten auf eine verstärkte Offensive (Captain musste verletzt ausgewechselt werden).

Ein Ballverlust im Mittelfeld von Derendingen und ein Missverständnis in der Verteidigung nutzten die Gäste mit einem herrlichen Lopball über die heraus stürmende Martina Rytz zum Ausgleich. Das Heimteam konnte praktisch mit dem Gegenangriff die 1-Tore-Führung wiederherstellen. Carla Hager setzte sich im 16m-Raum erfolgreich durch und markierte das 2:1! In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erlöste sich Lina Schläfli nach vielen, guten Möglichkeiten endlich und erhöhte das Score auf ein 3:1-Pausenresultat.

Druck nach der Pause

Nach der Pause machte das Gästeteam ziemlich Druck. Die Derendingerinnen liessen sich immer wieder zurückdrängen. Die Bemühungen der Walperswilerinnen wurden dann mit einem herrlich getretenen Freistoss und dem anschliessenden Kopfballtor belohnt. Das Heimteam gab nochmals richtig Vollgas und verschoss in der Schlussphase mindestens drei «100%-Chancen». In der 87. Minute konnte die eingewechselte Corinna Saladin dann doch noch durch die Mitte das hochverdiente 4:2-Schlussresultat markieren.

Fazit: mit viel Aufwand doch noch gewonnen. Es braucht für die weiteren Spiele noch etwas mehr «Wettkampf-Glück» und mehr Spielpraxis. Dann werden wir noch viel Freude an der jungen Mannschaft der Frauen SC Derendingen Solothurn in dieser Saison haben.

Für Urs Bühler ist wichtig, dass "wir in diesem 6-Punkte-Spiel die drei Punkte mitnehmen konnten und somit der Start in die Rückrunde geglückt ist. Dies hilft uns sehr, mit einer positiven Stimmung die nächsten wichtigen Spiele vorzubereiten".

Frauen SC Derendingen Solothurn – FC Walperswil 4:2

Aufstellung SC Derendingen Solothurn: Rytz Martina, Bünger Naomi, Müller Rebeka, Sommer Annina, Kley Vanessa, Bühler Noemi, Wegmüller Seline, Schläfli Lina (61’ Corinna Saladin), Bühler Aline (67’ Jasmin Bosshard), Hager Carla, Burkhart Alana

Tore:
24' Alana Burkhart 1:0; 37' Manuela Wüthrich 1:1; 38' Carla Hager 2:1; 45' Lina Schläfli 3:1; 55' Manuela Wüthrich (Kopftor) 3:2; 87' Corinna Saladin 4:2 (Schlussresultat)