3. LIGA, GRUPPE 1: Favoritensieg bei Frick gegen Rupperswil – Jan Weidmann als Matchwinner

Rupperswil lag gegen Frick deutlich vorne, nämlich 2:0 (19. Minute) - und verlor dennoch. Frick feiert einen 3:2-Auswärtssieg.

Drucken
Teilen
(chm)

Schon früh geriet Frick mit zwei Toren in Rückstand, schaffte es danach aber, den Rückstand noch aufzuholen.

Die Wende gelang Frick ab der 57. Minute, als Durim Ibrahimi zum 1:2 traf. Es folgte in der 64. Minute der Ausgleichstreffer durch Halil Karadal, ehe Jan Weidmann in der 76. Minute der Siegtreffer gelang.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Gelbe Karten gab es bei Frick für Marco Boss (55.), Jan Weidmann (77.) und Lars Weidmann (90.). Bei Rupperswil erhielten Joël Hauser (56.), Manuel Dietiker (71.) und Tim Hemmi (87.) eine gelbe Karte.

Die Offensive von Frick hat bislang häufig überzeugt: In neun Spielen hat sie total 25 Tore erzielt, was einem Schnitt von 2.8 Toren pro Partie entspricht. Statistisch gesehen hat das Team die sechstbeste Offensive der Gruppe. Die Verteidigung belegt Rang 1 mit durchschnittlich 1 zugelassenen Toren pro Spiel.

Frick bleibt in der Tabelle am gleichen Ort. 20 Punkte bedeuten Rang 2. Für Frick ist es bereits der sechste Sieg der laufenden Saison. Das Team hat dreimal zuhause und dreimal auswärts gewonnen. Zwei Spiele von Frick gingen unentschieden aus.

Als nächstes tritt Frick daheim gegen das drittplatzierte Team FC Küttigen 1 zum Spitzenduell an. Die Partie findet am Samstag (3. Oktober) statt (17.00 Uhr, Ebnet, Frick).

Für Rupperswil hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit zehn Punkten auf Rang 8. Rupperswil hat bisher dreimal gewonnen, fünfmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Rupperswil tritt im nächsten Spiel zuhause gegen das Spitzenteam von FC Entfelden 1 an, das derzeit auf Platz 1 liegt. Das Spiel findet am Samstag (3. Oktober) statt (19.00 Uhr, Stockhard Rupperswil,).

Telegramm: FC Rupperswil 1 - FC Frick 1a 2:3 (2:0) - Stockhard Rupperswil, – Tore: 12. Lars Schurtenberger 1:0. 19. Manuel Dietiker 2:0. 57. Durim Ibrahimi 2:1. 64. Halil Karadal 2:2. 76. Jan Weidmann 2:3. – Rupperswil: Soncin Fabio, Bünzli Remo, Bucher Laurin, Hauser Joël, Roos Benjamin, Meier Florian, Brahimaj Justin, Schurtenberger Lars, Ganarin Gabriel, Blatter Stefano, Dietiker Manuel. – Frick: Lawson Timothée, Venzin Gian Luca, Schmid Valentin, Weidmann Jan, Boss Marco, Karadal Halil, Weidmann Lars, Keller Thomas, Müller Luke, Ibrahimi Durim, Habibija Meris. – Verwarnungen: 55. Marco Boss, 56. Joël Hauser, 71. Manuel Dietiker, 77. Jan Weidmann, 87. Tim Hemmi, 90. Lars Weidmann.

Tabelle: 1. FC Entfelden 1 9 Spiele/20 Punkte (25:9). 2. FC Frick 1a 9/20 (25:9), 3. FC Küttigen 1 9/20 (33:13), 4. FC Menzo Reinach 1 8/19 (41:11), 5. SC Schöftland 2 8/16 (30:13), 6. FC Beinwil am See 1 8/15 (24:15), 7. HNK Adria Aarau 9/13 (14:17), 8. FC Rupperswil 1 9/10 (26:21), 9. FC Seon 1 9/10 (18:20), 10. FC Buchs 1 7/9 (14:18), 11. FC Lenzburg 2 9/9 (16:24), 12. FC Gontenschwil 2 8/7 (22:34), 13. FC Aarburg 1 7/0 (5:47), 14. KF Liria 9/0 (5:47).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 30.09.2020 00:56 Uhr.

Alle Details zur 3. Liga finden Sie auf der Seite des AFV.

Hier finden Sie alle Spielberichte zum Aargauer Regionalfussball.