3. LIGA, GRUPPE 1: Sieg für Arlesheim nach drei Niederlagen – Drei Treffer für Marroquin Perez Marco Antonio

Erfolgserlebnis für Arlesheim: Nach drei Niederlagen in Serie siegt das Team am Samstag zuhause gegen Aesch 9:2.

Drucken
Teilen
(chm)

In der zweiten Halbzeit erzielte Arlesheim über die Hälfte seiner Treffer, nämlich deren sechs. Zur Halbzeitpause war das Team 3:1 in Führung gelegen. Aesch waren zwei Tore vergönnt, nämlich zum 1:2 (29. Minute) und zum 2:7 (71. Minute).

Matchwinner für Arlesheim war Marroquin Perez Marco Antonio, der gleich dreimal traf. Die weiteren Torschützen für Arlesheim waren: Gianni Saracista (2 Treffer), Philémon Wahlen (1 Treffer), Mory Kaba (1 Treffer), Kasey Kunz (1 Treffer) und Eric Hell (1 Treffe.) einziger Torschütze für Aesch war: Nico Fruncillo (2 Treffer).

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Bei Aesch sah Nico Bitto (82.) die rote Karte. Gelbe Karten sahen zudem Mirco Plozza (44.) und Nico Bitto (81.). Arlesheim blieb ohne Karte.

Die Abwehr von Aesch kassiert nicht selten viele Gegentore. Im Schnitt lässt das Team 4.1 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach neun Spielen, in denen die Defensive 37 Tore hinnehmen musste (Rang 14).

Dank dem Sieg ist Arlesheim nicht mehr Letzter in der Tabelle: sechs Punkte bedeuten Rang 13. Das ist eine Verbesserung um einen Platz. Arlesheim hat bisher zweimal gewonnen und siebenmal verloren. Arlesheim konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Für Arlesheim geht es auswärts gegen FC Schwarz-Weiss a (Platz 10) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 24. Oktober (17.00 Uhr, Bachgraben, Allschwil).

Nach der Niederlage übernimmt Aesch neu das Schlusslicht der Tabelle. Nach neun Spielen hat das Team vier Punkte. Das ist eine Verschlechterung um einen Platz. Aesch hat bisher einmal gewonnen, siebenmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Im nächsten Spiel kriegt es Aesch auf fremdem Terrain mit einem Top-Team zu tun: Es wartet das drittklassierte Team FC Stein. Die Partie findet am 24. Oktober statt (18.30 Uhr, Bustelbach, Stein).

Telegramm: FC Arlesheim - FC Aesch 9:2 (3:1) - In den Widen, Arlesheim – Tore: 17. Kasey Kunz 1:0. 24. Mory Kaba 2:0. 29. Nico Fruncillo 2:1. 45. Eric Hell (Penalty) 3:1.47. Marroquin Perez Marco Antonio 4:1. 51. Marroquin Perez Marco Antonio 5:1. 58. Marroquin Perez Marco Antonio 6:1. 67. Philémon Wahlen 7:1. 71. Nico Fruncillo 7:2. 77. Gianni Saracista 8:2. 85. Gianni Saracista 9:2. – Arlesheim: Kipfer Cedric, Rodrigues Da Silva Joel Filipe, Brunner Fabian, Sokoloff Aljoscha, Marroquin Perez Marco Antonio, Lamotte Noah, Kunz Kasey, Lombardi Adriano, Casieri Michele, Hell Eric, Kaba Mory. – Aesch: Krieger Christian, Schnell Tobias, Spinnler Beat, Gempeler Stefan, Raidler Michel, Limardi Fabio, Volpe Sascha, Rau Timon, Plozza Mirco, Fruncillo Nico, Bitto Nico. – Verwarnungen: 44. Mirco Plozza, 81. Nico Bitto – Ausschluss: 82. Nico Bitto.

Tabelle: 1. SV Sissach 9 Spiele/25 Punkte (32:14). 2. US Olympia 1963 9/22 (22:5), 3. FC Stein 9/16 (34:19), 4. SC Binningen 9/16 (32:23), 5. FC Lausen 72 9/15 (24:20), 6. FC Rheinfelden 9/13 (22:19), 7. FC Gelterkinden 9/13 (15:23), 8. FC Liestal 9/12 (22:30), 9. FC Breitenbach 9/11 (24:21), 10. FC Schwarz-Weiss a 8/9 (19:16), 11. NK Posavina 9/7 (17:31), 12. SC Dornach 8/6 (12:25), 13. FC Arlesheim 9/6 (25:34), 14. FC Aesch 9/4 (17:37).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.10.2020 00:08 Uhr.