3. LIGA, GRUPPE 4: Deutlicher 4:1-Erfolg für Neckertal gegen Münchwilen

Neckertal gewinnt am Samstag zuhause gegen Münchwilen 4:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie fiel für Neckertal: Alen Ajdarpasic brachte seine Mannschaft in der 26. Minute 1:0 in Führung. Mit seinem Tor in der 55. Minute brachte Stephen Bosshard Neckertal mit zwei Treffern 2:0 in Führung. Neckertal erhöhte in der 61. Minute seine Führung durch Benjamin Gübeli weiter auf 3:0.

Neckertal erhöhte in der 76. Minute seine Führung durch Nico Lehmann weiter auf 4:0. Es war ein Elfmeter Mario Spadavecchia sorgte in der Schlussphase noch für Resultatkosmetik für Münchwilen: Er traf in der 91. Minute zum 1:4

Im Spiel gab es total sieben Karten. Vier gelbe Karten zeigte der Schiedsrichter Spielern von Münchwilen. Bei Neckertal erhielten Micha Felix (49.), Dimitri Büchler (55.) und Benjamin Gübeli (84.) eine gelbe Karte.

Dass Neckertal gleich vier Tore erzielt, hat eher Seltenheitswert. Durchschnittlich hat das Team in seinen bisherigen acht Spielen 1.6 Mal getroffen. Das bedeutet, dass Neckertal die achtbeste Offensive der Gruppe hat. Die Verteidigung belegt Rang 8 mit durchschnittlich 2.5 zugelassenen Toren pro Spiel.

Zahlreiche Gegentore sind für Münchwilen ein relativ häufiges Phänomen. Im Schnitt lässt das Team 2.9 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach acht Spielen, in denen die Defensive 23 Tore hinnehmen musste (Rang 10).

Keine Änderung in der Tabelle für Neckertal: 13 Punkte bedeuten Rang 6. Neckertal hat bisher viermal gewonnen, dreimal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Für Neckertal geht es in einem Auswärtsspiel gegen FC Uznach 1 (Platz 4) weiter. Zu diesem Spiel kommt es am 25. Oktober (14.00 Uhr, Benknerstrasse, Uznach).

Für Münchwilen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit drei Punkten auf Rang 11. Für Münchwilen war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

Münchwilen spielt zum nächsten Mal in einem Heimspiel gegen SC Aadorf 1 (Platz 9). Das Spiel findet am 24. Oktober statt (18.00 Uhr, Waldegg, Münchwilen).

Telegramm: FC Neckertal-Degersheim 1 - FC Münchwilen 1 4:1 (1:0) - Oberstufenzentrum, Necker – Tore: 26. Alen Ajdarpasic 1:0. 55. Stephen Bosshard 2:0. 61. Benjamin Gübeli 3:0. 76. Nico Lehmann (Penalty) 4:0.91. Mario Spadavecchia 4:1. – Neckertal: Frischknecht Julian, Ebneter Timo, Pondini Fabio, Crottogini Rico, Büchler Dimitri, Britt Michael, Meng Sandro, Gübeli Benjamin, Felix Micha, Bosshard Stephen, Ajdarpasic Alen. – Münchwilen: Rocco Michele, Leupi Philipp, Scarlino Davide, Stillhart Leander, Memoli Raoul Matteo, Fernandez Puron Antonio, Gonzalez Fernandez Noël Benito, Coppola Zino, Thaqi Petrit, Mujkanovic Edin, Spadavecchia Mario. – Verwarnungen: 29. Leander Stillhart, 43. Petrit Thaqi, 49. Micha Felix, 55. Dimitri Büchler, 76. Philipp Leupi, 84. Benjamin Gübeli, 89. Memoli Raoul Matteo.

Tabelle: 1. FC Herisau 1 8 Spiele/19 Punkte (32:11). 2. FC Tobel-Affeltrangen 1946 1 8/15 (21:13), 3. FC Flawil 1 8/15 (26:13), 4. FC Uznach 1 8/15 (22:19), 5. FC Gossau 2 8/15 (24:17), 6. FC Neckertal-Degersheim 1 8/13 (13:20), 7. FC Glarus 1 8/12 (17:18), 8. FC Dussnang 1 8/10 (12:12), 9. SC Aadorf 1 8/9 (17:22), 10. FC Ebnat-Kappel 1 7/3 (11:24), 11. FC Münchwilen 1 8/3 (12:23), 12. FC Netstal 1 7/2 (6:21).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.10.2020 08:12 Uhr.