3. LIGA, GRUPPE 4: Herisau lässt sich von Münchwilen kein Bein stellen

Herisau siegt als deutlich besser klassierte Mannschaft gegen Münchwilen: Der Tabellenvierte siegt zuhause 2:0 gegen den Tabellenzehnten.

Drucken
Teilen
(chm)

Herisau entschied die Partie durch einen Doppelschlag: Zunächst war Joël Kurzbauer in der 86. Minute erfolgreich, dann traf Joel Ehrbar 2 Minuten später zum 2:0.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Eine einzige gelbe Karte gab es bei Herisau, Orhan Uemit (71.) kassierte sie. Eine Verwarnung gab es für Münchwilen, nämlich für Leander Stillhart (84.).

Herisau hat die drittbeste Torbilanz der Gruppe. Im Schnitt erzielt das Team 3.4 Tore pro Spiel. Das ist die Bilanz nach fünf Spielen, in denen die Offensive 17 Tore erzielte. In der Abwehr ist Herisau sogar Leader: Kein Team kassiert weniger Tore. Total liess das Team 7 Tore in fünf Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 1.4 Toren pro Spiel (Rang 1).

Herisau machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit zehn Punkten auf Rang 2. Für Herisau ist es bereits der dritte Sieg der laufenden Saison. Das Team hat einmal zuhause und zweimal auswärts gewonnen. Ein Spiel von Herisau ging unentschieden aus.

Herisau spielt in der nächsten Partie in einem Auswärtsspiel gegen einen nominell schwächeren Gegner: SC Aadorf 1 (Rang 8). Zu diesem Spiel kommt es am 3. Oktober (17.00 Uhr, Unterwiesen, Aadorf).

Für Münchwilen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit drei Punkten auf Rang 10. Münchwilen hat bisher einmal gewonnen und viermal verloren.

Auf Münchwilen wartet im nächsten Spiel in einem Heimspiel das neuntplatzierte Team FC Glarus 1, also der Tabellennachbar. Zu diesem Spiel kommt es am 3. Oktober (18.00 Uhr, Waldegg, Münchwilen).

Telegramm: FC Herisau 1 - FC Münchwilen 1 2:0 (0:0) - Ebnet Herisau, Herisau – Tore: 86. Joël Kurzbauer 1:0. 88. Joel Ehrbar 2:0. – Herisau: Rosenfelder Philipp, Gavrilovic Nikola, Ehrbar Joel, Dautaj Alburon, Thönig Jonas, Wieland Florian, Mihajlovic Dario, Bischof David, Uemit Orhan, Gomes Goncalves Diogo, Loprete Simone. – Münchwilen: Rocco Michele, Ajrizi Liridon, Panik Bekim, Stillhart Leander, Coppola Zino, Misimi Nderim, Covic Silvester, Pozhari Melbronit, Thaqi Petrit, Panik Flurim, Spadavecchia Mario. – Verwarnungen: 71. Orhan Uemit, 84. Leander Stillhart.

Tabelle: 1. FC Tobel-Affeltrangen 1946 1 4 Spiele/10 Punkte (14:6). 2. FC Herisau 1 5/10 (17:7), 3. FC Gossau 2 4/9 (16:8), 4. FC Flawil 1 5/9 (15:7), 5. FC Dussnang 1 5/8 (8:7), 6. FC Neckertal-Degersheim 1 4/6 (6:12), 7. FC Uznach 1 4/6 (9:11), 8. SC Aadorf 1 5/6 (10:12), 9. FC Glarus 1 5/3 (6:12), 10. FC Münchwilen 1 5/3 (6:12), 11. FC Ebnat-Kappel 1 4/2 (7:15), 12. FC Netstal 1 2/0 (1:6).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 27.09.2020 08:14 Uhr.

Alle Details zur 3. Liga finden Sie auf der Seite des OFV.