2. LIGA: Eschenbach mit Auswärtssieg bei Gunzwil – Entscheidung in der Schlussminute

Sieg für Eschenbach: Gegen Gunzwil gewinnt das Team am Dienstag auswärts 4:3.

Drucken
Teilen
(chm)

Ramon Stocker eröffnete in der 18. Minute das Skore, als er für Gunzwil das 1:0 markierte. Gleichstand (1:1) hiess es wieder in der 27. Minute, als Dastin Szymanski für Eschenbach traf. Fabio Rinaldo traf in der 34. Minute. Es war die Führung zum 2:1 für Eschenbach.

Eschenbach baute in der 53. Minute die Führung weiter aus: Torschütze war erneut Fabio Rinaldo. Ramon Stocker sorgte in der 79. Minute für Gunzwil für den Anschlusstreffer zum 2:3. Nur sieben Minuten später fiel auch der Ausgleichstreffer für Gunzwil. Verantwortlich war erneut Ramon Stocker. In den Schlussminuten machte Dastin Szymanski alles klar. Sein Treffer in der 94. Minute zum 4:3 sicherte Eschenbach den Sieg.

Danach drehte Eschenbach auf. Das Team schoss ab der 34. Minute noch drei weitere Tore, während Gunzwil noch zwei Treffer gelangen (zum 2:3 (79. Minute) und 3:3 (86. Minute)). Der Endstand lautete 4:3.

Gelbe Karten gab es bei Eschenbach für Niederberger Robin (63.) und Träger Sven (95.). Bei Gunzwil erhielten Kronenberg Philippe (21.) und Dominé Fabian (81.) eine gelbe Karte.

Der Sturm von Eschenbach sucht seinesgleichen in seiner Gruppe. Niemand erzielt so viele Tore pro Spiel: Die total 25 Tore in acht Spielen bedeuten einen Schnitt von 3.1 Toren pro Match.

Mit dem Sieg liegt Eschenbach neu auf einem Aufstiegsplatz: 19 Punkte bedeuten Rang 2. Das ist eine Verbesserung um einen Platz. Für Eschenbach ist es der zweite Sieg in Serie.

Eschenbach spielt zum nächsten Mal auswärts gegen Luzerner SC (Platz 7). Diese Begegnung findet am Samstag (17. Oktober) statt (18.00 Uhr, Hubelmatt, Luzern).

Mit der Niederlage rückt Gunzwil in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit elf Punkten neu Platz 9. Gunzwil hat bisher dreimal gewonnen, viermal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Für Gunzwil geht es in einem Heimspiel gegen FC Sempach (Platz 6) weiter. Die Partie findet am Samstag (17. Oktober) statt (18.00 Uhr, Linden, Gunzwil).

Telegramm: FC Gunzwil - FC Eschenbach I 3:4 (1:2) - Linden, Gunzwil – Tore: 18. Stocker Ramon 1:0. 27. Szymanski Dastin 1:1. 34. Rinaldo Fabio 1:2. 53. Rinaldo Fabio 1:3. 79. Stocker Ramon 2:3. 86. Stocker Ramon 3:3. 94. Szymanski Dastin 3:4. – Gunzwil: König Moses, Furrer André, Kronenberg Philippe, Martin Luca, Roth Luca, Fleischli Thimo, Nurmi Matias, Fleischli Till, Kündig Mattia, Ramundo Elia, Ramundo Sergio. – Eschenbach: Bachmann Janis, Ulrich Philipp, Gurtner Kilian, Mulaj Alban, Emmenegger Marco, Niederberger Robin, Escher Yannik, Rinaldo Luca, Szymanski Dastin, Rinaldo Fabio, Peter Levin. – Verwarnungen: 21. Kronenberg Philippe, 63. Niederberger Robin, 81. Dominé Fabian, 95. Träger Sven.

Tabelle: 1. FC Hochdorf 9 Spiele/22 Punkte (25:8). 2. FC Eschenbach I 8/19 (25:11), 3. FC Schattdorf 9/19 (17:10), 4. FC Littau 9/16 (16:11), 5. SC Emmen 8/14 (14:11), 6. FC Sempach 9/14 (13:10), 7. Luzerner SC 9/12 (18:17), 8. SC Cham II 9/11 (20:19), 9. FC Gunzwil 9/11 (18:22), 10. FC Stans 8/10 (17:15), 11. FC Altdorf 9/10 (13:18), 12. FC Entlebuch 8/9 (9:16), 13. SC Obergeissenstein 9/8 (9:20), 14. FC Sursee 9/0 (4:30).

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 14.10.2020 00:48 Uhr.

Alle Details zur 2. Liga finden Sie auf der Seite des IFV.

Hier finden Sie alle Spielberichte zum Zentralschweizer Regionalfussball.