4. Liga, Gruppe 6
Amir Fanaj führt Wauwil mit drei Toren zum Sieg gegen Emmen

Wauwil setzt seine Siegesserie auch gegen Emmen fort. Das 10:2 zuhause am Samstag bedeutet bereits den siebten Vollerfolg in Folge( in acht Spielen).

Drucken
(chm)

Fünf seiner Tore schoss Wauwil in der ersten Halbzeit, gleich viele in der zweiten Halbzeit.

Emmen waren zwei Tore vergönnt, nämlich zum 1:5 (50. Minute) und zum 2:5 (51. Minute).

Matchwinner für Wauwil war Amir Fanaj, der gleich dreimal traf. Die weiteren Torschützen für Wauwil waren: Zeljko Karajcic (2 Treffer), Vladislav Stojanovic (2 Treffer), Roland Saliqunaj (2 Treffer) und Yanik Vonarbrug (1 Treffe.) die Torschützen für Emmen waren: Flamur Emini und Egzon Memeti.

Gelbe Karten gab es bei Wauwil für Noah Tschopp (53.) und Vladislav Stojanovic (89.). Bei Emmen erhielten Ehad Lika (54.) und Flamur Emini (62.) eine gelbe Karte.

Wauwil hat in der Gruppe sowohl den besten Sturm wie auch die beste Abwehr. Total schoss das Team 41 Tore in acht Spielen. Das entspricht einem Durchschnitt von 5.1 Toren pro Spiel.

Die Abwehr von Emmen kassiert nicht selten viele Gegentore. Die total 42 Gegentore in acht Spielen bedeuten einen Schnitt von 5.2 Toren pro Match (Rang 10).

Wauwil liegt dank dem Sieg neu an der Tabellenspitze. Das Team hat nach acht Spielen 21 Punkte auf dem Konto. Das ist eine Verbesserung um einen Platz. Wauwil hat bisher siebenmal gewonnen und einmal verloren.

Im nächsten Spiel trifft Wauwil auf fremdem Terrain auf einen auf dem Papier schlechteren Gegner, nämlich auf das achtplatzierte FC Ruswil. Zu diesem Spiel kommt es am 23. Oktober (19.00 Uhr, Schützenberg, Ruswil).

Emmen verharrt nach der Niederlage auf dem 10. Und damit letzten Platz. Emmen hat bisher einmal gewonnen und siebenmal verloren.

Emmen tritt im nächsten Spiel in einem Heimspiel gegen das Spitzenteam von FC Schötz II an, das derzeit auf Platz 2 liegt. Das Spiel findet am 23. Oktober statt (18.00 Uhr, Sportanlage Feldbreite, Emmen).

Telegramm: FC Wauwil-Egolzwil - SC Emmen b 10:2 (5:0) - Sport – Tore: 1. Roland Saliqunaj 1:0. 9. Yanik Vonarbrug (Penalty) 2:0.14. Amir Fanaj 3:0. 15. Amir Fanaj 4:0. 41. Zeljko Karajcic 5:0. 50. Egzon Memeti 5:1. 51. Flamur Emini 5:2. 56. Roland Saliqunaj 6:2. 67. Zeljko Karajcic 7:2. 70. Vladislav Stojanovic 8:2. 75. Amir Fanaj 9:2. 85. Vladislav Stojanovic 10:2. – Wauwil: Claudio Enz, Lukas Achermann, Patrick Roos, Sven Vonarburg, Noah Tschopp, Miroslav Marjanovic, Zeljko Karajcic, Yanik Vonarbrug, Roland Saliqunaj, Vladislav Stojanovic, Amir Fanaj. – Emmen: Rafael Gomes Tomas, Carlos Botelho Da Rocha, Flamur Emini, Hazir Bozhdaraj, Filip Bikic, Shkumbin Shkodra, David Susnja, Mario Martinovic, Egzon Memeti, Marko Sucur, Ehad Lika. – Verwarnungen: 53. Noah Tschopp, 54. Ehad Lika, 62. Flamur Emini, 89. Vladislav Stojanovic.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 6: FC Wauwil-Egolzwil - SC Emmen b 10:2, FC Gunzwil - FC Triengen 1 5:0, FC Schötz II - FC Littau III 7:3, FC Hitzkirch 2 - FC Hochdorf 1:2, FC Eschenbach II - FC Ruswil 1:3

Tabelle: 1. FC Wauwil-Egolzwil 8 Spiele/21 Punkte (41:8). 2. FC Schötz II 8/21 (27:13), 3. FC Gunzwil 8/15 (19:10), 4. FC Littau III 8/15 (28:26), 5. FC Hochdorf 8/12 (11:18), 6. FC Triengen 1 8/10 (23:22), 7. FC Eschenbach II 8/7 (16:16), 8. FC Ruswil 8/7 (16:25), 9. FC Hitzkirch 2 8/6 (8:22), 10. SC Emmen b 8/3 (13:42).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 6 finden Sie auf der Website des IFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Zentralschweiz.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 17.10.2021 23:45 Uhr.