4. Liga, Gruppe 4
Carlos Filipe Da Costa Fernandes führt Alpnach mit sieben Toren zum Sieg gegen Luzerner SC

Sieg für Alpnach: Gegen Luzerner SC gewinnt das Team am Sonntag zuhause 10:1.

Drucken
(chm)

In der zweiten Halbzeit erzielte Alpnach über die Hälfte seiner Treffer, nämlich deren sieben. Zur Halbzeitpause war das Team 3:1 in Führung gelegen.

Luzerner SC war ein einziges Tor vergönnt, nämlich in der 46. Minute zum zwischenzeitlichen 1:3.

Matchwinner für Alpnach war Carlos Filipe Da Costa Fernandes, der gleich siebenmal traf. Die weiteren Torschützen für Alpnach waren: Ricardo Rodrigues Coimbra (1 Treffer), Raul Micael Machado Carneiro (1 Treffer) und Frederico Costa Santos (1 Treffe.) einziger Torschütze für Luzerner SC war: Edon Shehu (1 Treffer).

Gelbe Karten gab es bei Alpnach für Ruben Alexander De Sousa Gonçalves (32.) und Carlos Filipe Da Costa Fernandes (39.). Gelbe Karten gab es bei Luzerner SC für Giuliano Hediger (39.) und Samson Lleshi (39.).

Mit einem Gegentore-Schnitt von 1.1 hat die Abwehr von Alpnach ihre Qualitäten in den bisherigen Spielen schon vermehrt unter Beweis gestellt. Statistisch gesehen hat das Team sogar die beste Defensive der Gruppe. Die Offensive belegt mit 23 erzielten Toren Rang 4.

Die Abwehr von Luzerner SC kassiert nicht selten viele Gegentore. Im Schnitt lässt das Team 7.2 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach acht Spielen, in denen die Defensive 58 Tore hinnehmen musste (Rang 10).

Alpnach machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um drei Plätze und liegt neu mit 15 Punkten auf Rang 2. Alpnach hat bisher viermal gewonnen, einmal verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Als nächstes tritt Alpnach auf fremdem Terrain gegen das erstplatzierte Team SC Emmen II zum Spitzenduell an. Die Partie findet am 22. Oktober statt (18.00 Uhr, Sportanlage Feldbreite, Emmen).

Luzerner SC verharrt nach der Niederlage auf dem 10. Und damit letzten Platz. Luzerner SC hat bisher nur verloren, nämlich achtmal.

Luzerner SC tritt im nächsten Spiel zuhause gegen das Spitzenteam von SC Obergeissenstein an, das derzeit auf Platz 3 liegt. Diese Begegnung findet am 22. Oktober statt (18.00 Uhr, Hubelmatt, Luzern).

Telegramm: FC Alpnach b - Luzerner SC 10:1 (3:1) - Städerried, Alpnachstad – Tore: 22. Carlos Filipe Da Costa Fernandes (Penalty) 1:0.26. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 2:0. 28. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 3:0. 46. Edon Shehu 3:1. 52. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 4:1. 53. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 5:1. 60. Raul Micael Machado Carneiro 6:1. 71. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 7:1. 78. Ricardo Rodrigues Coimbra 8:1. 80. Carlos Filipe Da Costa Fernandes 9:1. 88. Frederico Costa Santos 10:1. – Alpnach: Ricardo José Soeira De Almeida, Marko Kobas, José Lemos Chaves, Ricardo Filipe Francisco Cruz, Ruben Alexander De Sousa Gonçalves, Joselino Roberto Oliveira Estrela, Carlos Filipe Da Costa Fernandes, Diogo Filipe Costa Santos, Frederico Costa Santos, Ricardo Rodrigues Coimbra, Raul Micael Machado Carneiro. – Luzerner SC: Mario Reda, Patrik Malta Rodrigues, Andi Gashi, Edon Shehu, Valerio Del Nilo, Vilson Prenqi, Giuliano Hediger, Samson Lleshi, Sandro Vinciguerra, Bajram Palushi, Arben Palushi. – Verwarnungen: 32. Ruben Alexander De Sousa Gonçalves, 39. Carlos Filipe Da Costa Fernandes, 39. Giuliano Hediger, 39. Samson Lleshi.

Alle Spiele dieser Woche in der 4. Liga, Gruppe 4:

Tabelle

Mehr Details zum Spiel und zur Liga finden Sie auf der Seite des Innerschweizerischen Fussballverbands.

Zurück zur regionalen Übersicht: Zentralschweiz.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 18.10.2022 04:18 Uhr.

Neu auf diesem Portal für Regionalfussball-Fans: «11:11 – die Provinzkick-Show». Jetzt anschauen.