2. Liga
Pflichtsieg für Luzerner SC gegen Obergeissenstein – Kevin Scherer trifft zum Sieg

Als deutlich besser klassierte Mannschaft (Rang 4 vs. 13) ist Luzerner SC am Samstag seiner Favoritenrolle gegen Obergeissenstein gerecht geworden und hat zuhause 3:2 gewonnen.

Drucken
(chm)

Obergeissenstein ging in der 3. Minute 1:0 in Führung, als Laurin Paulino Caire Maria Weiland ins eigene Tor traf. Der Ausgleichstreffer fiel in Minute 30, als Arben Balaj für Luzerner SC erfolgreich war. Das Tor von Michael Stalder in der 49. Minute bedeutete die 2:1-Führung für Obergeissenstein.

Gleichstand (2:2) hiess es wieder in der 73. Minute, als Kevin Scherer für Luzerner SC traf. Kevin Scherer war auch gleich für die 3:2-Führung (79. Minute) für Luzerner SC verantwortlich.

Im Spiel gab es total sechs Karten. Bei Obergeissenstein sah Jérome Hajnal (75.) die rote Karte. Gelb erhielt Reto Albisser (47.). Bei Luzerner SC gab es vier gelbe Karten.

In seiner Gruppe hat Luzerner SC den höchsten Tore-Schnitt pro Spiel. Das Team schiesst im Schnitt 2.2 Tore pro Partie.

Keine Änderung in der Tabelle für Luzerner SC: 21 Punkte bedeuten Rang 4. Luzerner SC hat bisher sechsmal gewonnen, dreimal verloren und dreimal unentschieden gespielt.

Als nächstes trifft Luzerner SC auf fremdem Terrain mit FC Stans (Rang 14) auf ein schlechterklassiertes Team. Die Partie findet am 6. November statt (16.00 Uhr, Eichli, Stans).

Für Obergeissenstein hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit zwölf Punkten auf Rang 13. Für Obergeissenstein war es bereits die zweite Niederlage in Serie.

Mit dem sechstplatzierten FC Hochdorf kriegt es Obergeissenstein als nächstes zuhause mit einem deutlich besser klassierten Gegner zu tun. Diese Begegnung findet am 6. November statt (18.00 Uhr, Wartegg, Luzern).

Telegramm: Luzerner SC - SC Obergeissenstein 3:2 (1:1) - Hubelmatt, Luzern – Tore: 3. Eigentor (Laurin Paulino Caire Maria Weiland) 0:1.30. Arben Balaj 1:1. 49. Michael Stalder 1:2. 73. Kevin Scherer 2:2. 79. Kevin Scherer 3:2. – Luzerner SC: Demir Spahiu, Joël Ndombele, Laurin Paulino Caire Maria Weiland, Samuel Rodrigues Esteves, Pascal Ludin, Dardan Krasniqi, Emanuell Sakica, Eduard Qupi, Arben Balaj, Abdullah Murati, Abrahan Blättler. – Obergeissenstein: Jérome Hajnal, Marc Wattenberg, Christian Mutter, Elio Wildisen, Samuel Widmer, Marlon Felber, Reto Albisser, Samuel Stalder, Michael Stalder, Nick Illi, Kevin Vogel. – Verwarnungen: 28. Emanuell Sakica, 47. Reto Albisser, 64. Samuel Rodrigues Esteves, 79. Kevin Scherer, 94. Mateo Peric – Ausschluss: 75. Jérome Hajnal.

Alle Spiele des Tages in der 2. Liga: FC Hochdorf - SC Emmen 3:3, FC Sarnen - SC Cham II 1:4, Luzerner SC - SC Obergeissenstein 3:2, FC Rothenburg - FC Aegeri 2:3, FC Sempach - FC Sins 3:1, FC Littau - FC Stans 1:0

Tabelle: 1. SC Cham II 12 Spiele/30 Punkte (36:14). 2. FC Sempach 12/23 (26:16), 3. SC Emmen 12/21 (25:18), 4. Luzerner SC 12/21 (27:23), 5. FC Littau 12/18 (19:17), 6. FC Hochdorf 12/16 (24:23), 7. FC Aegeri 12/16 (17:22), 8. FC Sins 12/16 (18:20), 9. FC Sarnen 12/14 (17:20), 10. FC Willisau 11/13 (13:18), 11. FC Rothenburg 12/13 (13:18), 12. FC Altdorf 11/12 (17:19), 13. SC Obergeissenstein 12/12 (14:25), 14. FC Stans 12/7 (11:24).

Mehr Details zum Spiel und zur 2. Liga finden Sie auf der Website des IFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Zentralschweiz.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 31.10.2021 06:39 Uhr.