Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STREETHOCKEY: Oberwil Rebells feiern den fünften Titel in Serie

Das Saisonziel ist erreicht. Die Oberwil Rebells können sich nach langer Zeit wieder einmal Doublegewinner nennen. Das Team um Tibor Kapanek schlägt den SHC Belpa 1107 im Rückspiel 7:1 und ist somit Schweizer Meister 2017/18.
Gregory Blättler
Die Oberwil Rebells – umrahmt vom Team des Restaurants Rigiblick – haben das Meistertitel-Dutzend vollgemacht. (Bild: Roger Zbinden (Oberwil, 5. Mai 2018))

Die Oberwil Rebells – umrahmt vom Team des Restaurants Rigiblick – haben das Meistertitel-Dutzend vollgemacht. (Bild: Roger Zbinden (Oberwil, 5. Mai 2018))

Gregory Blättler

redaktion@zugerzeitung.ch

Das Resultat von 7:1 im Spiel zwischen den Oberwil Rebells und dem SHC Belpa 1107 am Samstag widerspiegelt nicht genau das gespielte Spiel, denn der Gegner aus dem Kanton Bern vermochte sich in den ersten zwei Drittel gegen den Rekordmeister zu behaupten. «Der Gegner machte es uns nicht einfach, da er die Räume eng machte und mit körperlichem Spiel entgegenhielt», kommentierte Tim Müller die Anfangsminuten der Partie. Die Führung hatte man dann vor allem dem frisch verheirateten Torhüter und Matchwinner Sidler zu verdanken, der über die ganze Spielzeit, aber vor allem in den Anfangsminuten mit Glanztaten seine Mannschaft im Spiel hielt und seinen Vorderleuten einen Rückhalt bot. Die ausgestrahlte Sicherheit sowie die läuferische und konditionelle Überlegenheit zahlten sich dann im dritten Drittel aus. Der Gegner wurde regelrecht an die Wand gespielt. Zwei Minuten vor Schluss dann krönte der Junior Aaron Iten mit seinem ersten Treffer in der höchsten Liga den Erfolg der Saison und besiegelte die Best-of-three-Finalserie. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, in der wichtigsten Partie dieses Tor zu erzielen.»

Nach dem Spiel wurde gefeiert

Als das Horn das Spiel und somit auch die Saison 2017/18 besiegelte, stürmte die Mannschaft das Feld, um den fünften Titel in Serie zu feiern und mit den zahlreich mitgereisten Fans die Meisterlieder anzustimmen. «Es ist immer schön, wenn die Ziele erreicht werden, vor allem wenn die ganze Saison über sehr hart zusammengearbeitet wurde, um sie zu realisieren und am Schluss die ganze Mannschaft davon profitieren kann», erfreute sich der gut gelaunte Moritz Hausherr nach dem Sieg. Eine ausgelassene Carfahrt stand an, und wie die Tradition es vorschreibt, liess die Mannschaft mit der ganzen Rebells Familie den Abend und die vergangene Saison im Rigiblick in Oberwil ausklingen.

Zwecks äusserlicher Erfrischung testen einige Spieler die Temperatur im Zugersee. (Bild: Roger Zbinden (Oberwil, 5. Mai 2018))

Zwecks äusserlicher Erfrischung testen einige Spieler die Temperatur im Zugersee. (Bild: Roger Zbinden (Oberwil, 5. Mai 2018))

Oberwil ist im Schweizer Streethockey das Mass aller Dinge in der Schweiz: Die Finalspiele enden mit dem Gesamtskore von 17:2. (Bild: Sandra Schmid (Belp, 5. Mai 2018))

Oberwil ist im Schweizer Streethockey das Mass aller Dinge in der Schweiz: Die Finalspiele enden mit dem Gesamtskore von 17:2. (Bild: Sandra Schmid (Belp, 5. Mai 2018))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.