SWISS CENTRAL BASKETBALL: Co-Captain bricht laufende Saison wegen Schmerzen ab

Der Co-Captain von Swiss Central Basketball, Ralph Güttinger, bricht die Saison 2016/17 wegen Schmerzen in der linken Achillessehne vorzeitig ab. Spätestens nächsten Sommer will er über seine Zukunft im Profisport entscheiden.

Drucken
Teilen
Ralph Güttinger (links) im Spiel gegen Lugano. (Bild: pd)

Ralph Güttinger (links) im Spiel gegen Lugano. (Bild: pd)

Ralph Güttinger ist der Entscheid schwer gefallen, den Rest der Saison auszusetzen. Seine linke Achillessehne lässt trotz intensiver ärztlicher Betreuung keine weiteren Spiele zu. Der Co-Captain von Swiss Central Basketball ist seit 2009 bei der Mannschaft, wie Swiss Central Basketball mitteilt.

«Um in der NLA erfolgreich zu sein, muss man zu 100 Prozent fit sein. Leider bin ich das im Moment nicht», sagt Ralph Güttinger. In den nächsten Monaten will er alles dafür tun, um irgendwann wieder schmerzfrei spielen zu können. Nach einer Auszeit, spätenstens aber im nächsten Sommer, will Güttinger über seine weitere Basketballzukunft entscheiden.

pd/chg