Tennis

Federer bezwingt Djokovic und steht in Dubai im Final

Roger Federer steht am ATP-Turnier in Dubai im Final. Der als Nummer 4 gesetzte Schweizer besiegte im Halbfinal den Weltranglistenzweiten Novak Djokovic in 106 Minuten mit 3:6, 6:3, 6:2.

Drucken
Teilen
Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai
5 Bilder
Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai
Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai
Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai
Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai

Roger Federer bezwingt Novak Djokovic in Dubai

Keystone

Federer setzte sich nach knapp zwei Stunden mit 3:6, 6:4, 6:2 gegen Djokovic durch und stoppte damit die Negativserie mit drei Niederlagen in Folge gegen den Serben. Im Direktvergleich mit Djokovic führt Federer nun mit 17:15. Zugleich war es für Roger Federer der erste Sieg gegen einen Top-2-Spieler seit August 2012.

In Dubai deutete eine Stunde lang wenig auf Federers grossen Sieg hin. Novak Djokovic erwischte den besseren Start und kontrollierte bis zum 6:3, 2:2 das Geschehen. Roger Federer hingegen spielte schon im ersten Satz durchaus gut. Schon da gelangen ihm mehr Gewinnschläge (8) als unerzwungene Fehler (6). Ab dem zweiten Satz änderte Federer die Taktik. Er agierte noch offensiver.

Zu Beginn des dritten Satzes rückte er sogar zweimal sofort nach dem Aufschlag Djokovics ans Netz vor, so wie einst Stefan Edberg spielte, Roger Federers Berater. Und trotz des erhöhten Risikos vermochte Federer die Fehlerquote tief zu halten. Ihm unterliefen während der drei Sätze lediglich 20 unerzwungene Fehler bei 26 Gewinnschlägen.

Federers Finalgegner am Samstag ist der Tscheche Tomas Berdych, der sich im ersten Halbfinal mit 7:5, 7:5 gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber durchgesetzt hatte. Gegen Berdych spielte Federer bereits 17 Mal (11:6 Siege), allerdings verlor der Schweizer von den letzten sieben Begegnungen mit dem Tschechen deren fünf - zuletzt 2013 im Halbfinal von Dubai.

Roger Federer greift in den Vereinigten Emiraten nach dem ersten Turniersieg seit Mitte Juni 2013. Damals gewann er im westfälischen Halle auf Rasen aber bloss ein Turnier der untersten Kategorie (250). Das Turnier von Dubai könnte die Nummer 8 der Weltrangliste zum sechsten Mal nach 2003, 2004, 2005, 2007 und 2012 gewinnen.