ATP-Turnier in Dubai

Federer trifft im Dubai-Halbfinal auf Djokovic

Roger Federer bekundet im Viertelfinal des ATP-Turniers in Dubai mit Lukas Rosol nur zu Beginn Probleme. Letztlich bezwingt er den Tschechen mit 6:2, 6:2 und trifft im Halbfinal auf Novak Djokovic.

Drucken
Teilen
Auf Federer wartet im Halbfinal mit Djokovic ein alter Bekannter

Auf Federer wartet im Halbfinal mit Djokovic ein alter Bekannter

Keystone

Federer traf nach dem gewonnen Achtelfinal gegen Radek Stepanek erneut auf einen Tschechen, mit dem Unterschied, dass er Rosol (ATP 49) auf der Tour zuvor noch nie gegenübergestanden war. Rosol machte früh den zweiten Aufschlag als Schwäche aus und realisierte bereits beim ersten Returnspiel das Break zum 2:0. Doch damit traf der 28-jährige aus Brünn beim Schweizer den richtigen Nerv - aus seiner Sicht den falschen. Federer legte deutlich zu und gewann gleich die nächsten elf Punkte in Serie. Dem Tschechen gelangen bis zum 6:2-Satzgewinn der Nummer 8 der Welt nur noch sechs Punkte, kein Aufschlagspiel brachte er mehr durch.

Auch im zweiten Satz spielte Federer zu schnell und zu präzise für seinen Gegner, der in der Defensive zu fehlerhaft agierte. Rosol brachte nach abgewehrten Breakball seinen Aufschlag zum 1:0 zwar durch, in der Folge kassierte er aber weitere zwei Breaks. Federer blieb bei eigenem Aufschlag unangetastet, wodurch die Partie bald entschieden war.

Im Halbfinal wird Federers Form einem aussagekräftigen Test unterzogen. Der Gegner dort heisst Novak Djokovic, die Nummer 1 des Turniers. Der Serbe musste im Viertelfinal nicht auflaufen, da Michail Juschni krankheitshalber Forfait erklären musste. Federer und Djokovic spielen bereits zum 31. Mal gegeneinander, wobei der Basler noch mit 16:15 Siegen führt - die letzten drei Rencontres gingen allerdings an die aktuelle Nummer 2 der Weltrangliste. Im zweiten Halbfinal treffen der Tscheche Tomas Berdych und der Deutsche Philipp Kohlschreiber aufeinander.