Tennis

Federer und Wawrinka spielen gegen Kasachstan auf Hartplatz-Belag

Der Davis-Cup-Viertelfinal gegen Kasachstan vom 4. bis 6. April in Genf wird auf einem Hartplatz-Belag, ein sogenannter «Rebound Ace», gespielt. Dank Stanislas Wawrinka und Roger Federer ist die Schweiz klarer Favorit.

Drucken
Teilen
Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben sich gemeinsam mit Seve Lüthi (rechts) auf einen Hartplatz-Belag geeinigt.

Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben sich gemeinsam mit Seve Lüthi (rechts) auf einen Hartplatz-Belag geeinigt.

Keystone

Die Schweiz hat sich für den Davis-Cup-Viertelfinal gegen Kasachstan vom 4. bis 6. April in Genf für den sogenannten Rebound-Ace-Belag gespielt, einen Hartplatz, wie er früher auch am Australian Open verwendet wurde.

Der erste Viertelfinal der Schweiz seit zehn Jahren findet in der Palexpo-Halle 6 statt.

Angeführt von Federer und Wawrinka wird das Schweizer Davis-Cup-Team in Bestbesetzung antreten können. Swiss Tennis rechnet deshalb mit einem grossen Zuschauerinteresse, die Halle bietet maximal 16'000 Fans Platz.