Topfavorit Giger verzichtet auf Start

Drucken
Teilen

Favoriten Das Feld der Favoriten in der Königsklasse wird immer kleiner. Topfavorit Samuel Giger (19/Bild) verzichtet nach dem Unspunnen-Schwinget nun auch auf einen Start am eidgenössischen Nationalturntag. Der Schweizer Meister der vergangenen drei Jahre zog sich vor drei Wochen am Schaffhauser Kantonalfest eine Schulterverletzung. Mit dem Berner Damian Gehrig und dem Luzerner Werner Suppiger verzichten weitere zwei Siegesanwärter auf den Saisonhöhepunkt der Nationalturner. Die Ausgangslage ist dadurch offener geworden.

Martin Suppiger

Der Willisauer(33) verteidigt den Titel vom letzten eidgenössischen Nationalturnertag 2011 in Bürglen. Der zweifache Eidgenosse ist ein brandgefährlicher Konterschwinger. Sein grosses Plus liegt im Ringen.

Thomas Suppiger

Der Schweizer Meister von 2013 im Nationalturnen, der 30-jährige Thomas Suppiger, eroberte den ersten Schwingerkranz am Luzerner 2017. Der Willisauer ist mehrfacher Meister im Ringen und kann seine Mattentechnik im Sägemehl optimal umsetzen.

Nationalturntag 2017

Freitag

19.00: Festeinzug. – 19.30: Offizielle Eröffnung. – 20.00: Eschenbacher Abend.

Samstag

8.00: Wettkampfbeginn Aktive, Kategorie A, Leistungsklassen 1–3. – 13.45: Qualifikation Steinstossen. – 16.00: Revanche Unspunnen-Steinstossen. – 17.00: Schlussgänge.

Sonntag

10.00: Wettkampfbeginn Nachwuchs. – 17.00: Schlussgänge.
 

Hinweis

Informationen: www.nationalturntag.ch und www.esv-eschenbach.ch