NLA-Handball
Kriens-Luzern gelingt ein Toptransfer: Der serbische Nationalspieler Milos Orbovic kommt in die Innerschweiz

Kriens-Luzern verstärkt sich auf die nächste Saison mit Milos Orbovic. Der 27-jährige Serbe erhält einen Zweijahresvertrag. Trainer Goran Perkovac sagt: «Er wird eine Bereicherung sein.»

Stephan Santschi
Merken
Drucken
Teilen
Er spielt momentan noch beim ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Saporoschje: Milos Orbovic.

Er spielt momentan noch beim ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Saporoschje: Milos Orbovic.

PD

Der HC Kriens-Luzern meldet für nächste Saison einen Toptransfer: Mit einem Zweijahresvertrag neu dazustossen wird Milos Orbovic, rechter Rückraumspieler der serbischen Nationalmannschaft und des ukrainischen Champions-League-Teilnehmers HC Motor aus Saporoschje.

Der 1,91 Meter grosse Linkshänder wird jene Lücke schliessen, die durch den bereits erfolgten Rücktritt von Jernej Papez und dem bevorstehenden Abgang von Tomas Piroch entstehen wird. Goran Perkovac, der Trainer der Luzerner, freut sich auf den neuen Mann: «Orbovic ist ein kompletter Spieler, ihn können wir vorne wie hinten einsetzen.»

Der 27-jährige Orbovic soll im rechten Aufbau ein bekanntes Manko beheben: die Durchschlagskraft aus der Distanz. «Er hat einen harten Wurf, kann auch Tore aus 10 Metern schiessen. Er wird eine Bereicherung sein», so Perkovac.

Ein weiterer Linkshänder soll noch folgen

Auf die Frage, wie es Kriens-Luzern schaffe, einen Spieler dieses Formats in die Zentralschweiz zu locken, antwortet Geschäftsführer Nick Christen: «Wir haben an Ausstrahlung gewonnen. Wir sind ein seriöser Partner, waren nie in finanziellen Schwierigkeiten, zahlen die Löhne pünktlich und haben interessante Ambitionen. Darüber hinaus bietet die Schweiz eine unglaublich hohe Lebensqualität.»

Der HC Kriens-Luzern, der am Dienstag erstmals in den Schweizer Cupfinal eingezogen ist und im Winter 2024 in die 4000 Zuschauer fassende Pilatus-Arena einziehen will, hat für die kommende Spielzeit nun vier Transfers getätigt: Neben Orbovic sind dies Goalie Rok Zaponsek, der linke Flügel On Langenick und Kreisläufer Björn Buob. «Nun schauen wir uns noch nach einem weiteren Linkshänder für den rechten Rückraum um, dann haben wir unser 16er-Kader, das wir noch mit Junioren aus der SG Pilatus ergänzen werden, beisammen», sagt Christen.