Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Torspektakel gegen Ticino

Sonntagsspiel Ad Astra Sarnen musste auch im zweiten Spiel des Wochenendes in die Verlängerung. Gegen das Team Ticino reichte eine zwischenzeitliche 7:4- und 8:6-Führung nicht für den Sieg in der regulären Spielzeit. Im Gegenteil: Die Tessiner lagen bis kurz vor Spielende gar noch mit 9:8 vorne. (red)

Sarnen – Ticino 10:9 n. V. (3:4, 5:4, 1:0, 1:0)

Dreifachhalle. – 293 Zuschauer. – Strafen: Je 3-mal 2 Minuten. – Tore: 7:12. Thurén (Karlsson) 0:1. 7:22. Isabella (Schneeberger) 0:2. 11. Liikanen 1:2. 14:00. Markström (Liikanen) 2:2. 14:13. Karlsson 2:3. 14:58. Markström (Eronen) 3:3. 20. Karlsson (Thurém) 3:4. 24:42. Liikanen (Zurmühle) 4:4. 24:56 C. von Wyl (M. Schöni) 5:4. 26. Liikanen (R. Zurmühle) 6:4. 27. Eronen (B. von Wyl) 7:4. 29. Karlsson (Thurén) 7:5. 30. Cannevascini (Gazzaniga) 7:6. 34. Liikanen (R. Zurmühle) 8:6. 37. Thurén (Valsecia) 8:7. 39. Cannevascini (Schneeberger) 8:8. 56. Thurén (Vapaniemi) 8:9. 59. Liikanen (Läubli) 9:9. 66. Ero­nen (Markström) 10:9.

Sarnen: Britschgi/Amrein; Pass, Läubli, Markström, Höltschi, Haas, Amstutz, Liikanen, Abegg, Ming, Jonas von Wyl, Roman Schöni, Eronen, Berchtold, Marco Schöni, Zurmühle.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.