TRAINER: Keine Vertragsverlängerung für Rolf Dobler

Die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern verlängern den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit Trainer Rolf Dobler nicht – trotz der Bescheinigung seiner «sehr guten» Arbeit.

Drucken
Teilen
Rolf Dobler. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Rolf Dobler. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Mit dem Wechsel an der Spitze möchte der HC Kriens-Luzern «bewusst neue Impulse in der Entwicklung des Teams setzen», wie Geschäftsführer Nick Christen in einem Communiqué mitteilt. Der Verwaltungsrat sei nach eingehender Analyse der aktuellen Situation zur Überzeugung gelangt, das er dies im Rahmen der Gesamtvision des Vereins mit einem neuen Trainer machen will.

Rolf Dobler war seit zwei Jahren Trainer der NLA-Handballer im Teilzeitpensum. Der ehemalige Nationalspieler unterstützte das Team interimistisch im Kampf um den Ligaerhalt im ersten NLA-Jahr und leistete in der Folge während zwei Jahren «sehr gute» Arbeit, wie es weiter heisst. Dabei gelang es ihm, das Team in der NLA zu etablieren. Er steht mit der Mannschaft aktuell auf Rang 4.

scd