Trainer Marco Spiess verlässt den FC Brunnen

Marco Spiess steht in der nächsten Saison nicht mehr an der Seitenlinie des Teams aus der 2. Liga interregional. Der im Sommer 2020 auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.

Merken
Drucken
Teilen
Marco Spiess, Trainer FC Brunnen

Marco Spiess, Trainer FC Brunnen

Bild: PD

(pd/pz) Marco Spiess war seit 2017 Cheftrainer der ersten Mannschaft des FC Brunnen und hat die Mannschaft während drei Saisons in der Amateurliga geführt. «Mit dem Erreichen des fünften Platzes in der vergangenen Spielzeit hat Marco Spiess mit dem sehr jungen Team eine Topplatzierung erreicht», schreibt der FC Brunnen in einer Mitteilung. «Der FC Brunnen hat sich unter Marco Spiess in der 2. Liga interregional etabliert.» Marco Spiess und Coach Werner Betschart hätten es geschafft, junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs und dem nahen Umfeld ins Team zu integrieren und hätten auch erfahrene Spieler weiter gebracht, so dass die Mannschaft im vergangenen Jahr zwei Eigengewächse in die erste Liga ziehen lassen konnte und musste.

Suche nach einem Nachfolger ist im Gang

Werner Betschart hat bereits Anfangs Saison gesagt, aus privaten Gründen kürzertreten zu wollen. Der FC Brunnen dankt Marco Spiess und Werner Betschart für das enorme Engagement für unseren Verein und für die tolle Arbeit für das Fanionteam. «Wir wünschen Marco Spiess und Werner Betschart für die private aber auch sportliche Zukunft alles Gute und freuen uns auf weitere Begegnungen auf dem Schoeller-Meyer Fussballplatz», teilt der Fussballverein aus dem Kanton Schwyz mit. Die sportliche Abteilung wird umgehend die Suche nach einer Nachfolgelösung aufnehmen, damit baldmöglichst ein neuer Staff vorgestellt werden kann.