Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TRANFER: Haris Seferovic spielt jetzt für Fiorentina

Er lernte in Sursee das Fussballspielen. Dann folgten Luzern und GC. Jetzt wechselt Haris Seferovic zu Fiorentina.
Haris Seferovic. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Haris Seferovic. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Toskaner wollen mit dem 17-jährigen Seferovic ihr Problemkind Adrian Mutu ersetzen. Der rumänische Stürmer wurde Anfang Januar erneut zum Dopingsünder.

GC verliert mit Seferovic eines der grössten Talente der Schweiz. Der U17-Weltmeister wird in Florenz nun zu medizinischen Checks erwartet. Und Fiorentina scheint es ernst zu meinen mit dem Innerschweizer: Seferovic soll einen Vertrag bis ins Jahr 2016 erhalten. Er wird der siebte Schweizer sein, der aktuell in Italien Fussball spielt.

Die AC Fiorentina, letztes Jahr noch in der Champions League, ist eine gute Adresse in Italien. Die Frage, ob sich Seferovic beim Serie-A-Klub durchsetzen kann, bleibt. Denn dies konnte der Mann mit den bosnischen Wurzeln nicht einmal bei den Zürchern.

Seferovic wurde am letzten Freitag mit dem Nachwuchspreis an der Zentralschweizer Sportgala geehrt . Zudem erhielt er Anfang Jahr den Anerkennungspreis des Kantons Luzern für seine Leistung an der U-17-Weltmeisterschaft.

Alan Schweingruber/Neue LZ; scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.