Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Überraschend hohe Niederlage

Simon Gerber

Final Kriessern entschied dank einer starken Startphase das erste Playoff-Duell gegen Willisau überraschend hoch mit 20:14. Wer sich auf eine ausgeglichene und dramatische Begegnung einstellte, lag diesmal falsch. Für die Luzerner Hinterländer begann der Abend enttäuschend. Der Rheintaler Wirbelsturm blieb von Beginn weg mit voller Kraft. Nach drei Kämpfen lagen die Gäste bereits mit 9:1 in Führung. Eine grosse Enttäuschung war im Greco-Kampf in der schwersten Gewichtsklasse der bulgarische Ringerschweizer Delian Alishahi. Ramon Betschart (19), Aufsteiger in dieser Saison, fegte ihn gleich mit 13:0 von der Matte. Auch Timon Zeder und Lukas Bossert brachten nichts Zählbares zustande. Etwas mehr erwartet wurde vom U23-WM-Teilnehmer Stefan Reichmuth. Doch dieser verletzte sich bereits bei der ersten Aktion am Finger und vergab gegen Altinternationalen Philipp Hutter ebenfalls einen unerwarteten Punkt. Nach fünf Kämpfen führte Kriessern bereits mit 13:4. Nach der Pause imponierten die Willisauer mit den drei Siegen durch Sämi Scherrer, Andreas Vetsch und Andreas Reichmuth mit einer Aufholjagd, diese kam jedoch zu spät.

Die Entscheidung zu Gunsten der St. Galler fiel im zweitletzten Duell mit dem Sieg von Marc Dietsche. Der Titelverteidiger Kriessern wirkte eine Spur abgeklärter. Es war jenes Feuer zu spüren, das für den Meistertitel nötig ist. «Beide Teams haben je fünf Siege auf dem Konto, doch die hohen Niederlagen gleich zu Beginn brachen uns das Genick», kommentierte Thomas Bucheli, der Cheftrainer von Willisau.

Simon Gerber

sport@luzernerzeitung.ch

Teammeisterschaft

NLA, Playoff-Final (best of 3). 1. Runde: Willisau – Kriessern 14:20. – 2. Runde: Kriessern – Willisau (Samstag, 19.00).

Kampf um Rang 3. Hinkampf. Heute: Einsiedeln – Freiamt (14.00, Brüel). – Auf-/Abstieg NLB/NLA. Rückkampf: Brunnen (NLB) – Hergiswil (NLA) (15.00, Sporthalle).

Willisau – Kriessern 14:20 (4:13)

Kalofen, Grosswangen. – 1250 Zuschauer. – KR: Zimmermann (Putallaz/Putallaz). – 57 kg: Timon Zeder v. Urs Wild 0:3. (0:5). – 61 kg: Michael Portmann v. Gabor Molnar 1:3 (1:9). – 65 kg: Lukas Bossert v. Dominik Laritz 0:3 (0:12). – 70 kg: Andreas Vetsch s. David Hungerbühler 3:1 (17:11). – 74 kg: Tobias Portmann v. Marc Dietsche 1:3 (3:9). Jonas Bossert s. Sergey Sirenko 2:1 (6:3). – 80 kg: Andreas Reichmuth s. Tobias Betschart 2:1 (5:1). – 86 kg: Samuel Scherrer s. Damian Dietsche 2:1 (5:1). – 97 kg: Stefan Reichmuth s. Philipp Hutter 3:1 (6:1). – 130 kg: Delian Alishahi v. Ramon Betschart 0:3 (0:13).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.