Urner Hoffnungen ruhen auf Imhof Andi

Die Wettkampf-Arena im Aschoren in Flüelen ist Austragungsort des Urner Kantonalen Schwingfestes. Aus Urner Sicht gehört Imhof Andi zu den Topfavoriten auf den Festsieg, doch der Turner des TV Bürglen trifft am Sonntag auf starke Konkurrenz.

Drucken
Teilen
Imhof Andi, links, zeigte bereits am Urner Kantonalen 2010 eine starke Leistung. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Imhof Andi, links, zeigte bereits am Urner Kantonalen 2010 eine starke Leistung. (Bild: Urs Hanhart/Neue UZ)

Bereits zum 90. steigen am Sonntag (Ersatzdatum, Pfingstmontag, 13. Juni) die besten Schwinger aus der Innerschweiz am Urner Kantonalen Schwingfest in Flüelen ins Sägemehl. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld mit sechs Gästeschwingern des Schwingklubs Tavannes und des Schwingklubs Péry. Die Spitzenpaarungen für das Anschwingen (Sonntag, 8 Uhr) werden erst am Samstagabend bekannt gegeben.

Für den Sieg am Urner Kantonalen kommen wiederum eine ganze Reihe von Spitzenschwingern wie beispielsweise Grab Martin (Rothenturm) oder Von Ah Benji (Giswil) in Frage. Besonders gespannt sein darf man auf das Abschneiden des stärksten Schwingers des Urner Kantonalen Schwingerverbandes, Imhof Andi. Der bärenstarke Turner (TV Bürglen) aus Attinghausen hatte seinen ganz grossen Auftritt am Eidg. Schwing- und Älplerfest 2010 in Frauenfeld, wo er als bester Innerschweizer im hervorragenden 3. Schlussrang klassiert wurde.

Auftakt mit Jungschwingern

Bereits am Samstag vor dem Urner Kantonalen treten rund 220 Jungschwinger in Flüelen gegeneinander an. Dabei dürfen sich die 8- bis 15-jährigen wie grosse Schwinger fühlen. Denn die jungen Athleten werden wie die Erwachsenen am Sonntag in der grossen Wettkampf-Arena im Aschoren kämpfen. Am Samstagabend wird dann das «Echo vom Lizà» für musikalische Unterhaltung im Festzelt sorgen.

zim