Vaterfreuden bei Stephan

Drucken
Teilen

EV Zug Für den formstarken EVZ-Goalie Tobias Stephan (Bild) läuft es derzeit nicht nur sportlich rund, auch privat hat er allen Grund zur Freude. Gestern Morgen ist er zum ersten Mal Vater geworden. Um 8 Uhr erblickte Sohn Lenny in Zug das Licht der Welt. Kind und Ehefrau sind wohlauf. «Wir sind überglücklich. Das ist ein ganz spezieller Moment», sagte Stephan.

Grossmann fehlt weiterhin

Ob der 33-Jährige heute gegen Lausanne im Tor stehen wird, war gestern noch nicht abschliessend geklärt. «Ich gehe aber davon aus, dass ich dabei bin», sagte Stephan.

Mit Sicherheit verzichten muss der EV Zug heute auf Robin Grossmann. Der Nati-Verteidiger laboriert an einer Verletzung am Oberkörper und hat bereits die zwei letzten Spiele verpasst. Für die Partien am kommenden Freitag in Ambri und am Samstag gegen den EHC Kloten ist sein Einsatz zumindest fraglich. Trainer Harold Kreis rechnet aber damit, dass er«in absehbarer Zeit» ins Team zurückkehrt.

Verteidiger Dominik Schlumpf verbüsst heute die letzte von drei Spielsperren. Kreis vertraut dem gleichen Personal wie am Sonntag gegen Davos (2:3 n. V.). (ars)