Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLLEYBALL: Verhaltene Freude trotz Sieg

Die Steinhauserinnen gewinnen gegen das Spitzenteam Toggenburg mit 3:2 in der Nationalliga B. Weil aber auch Obwalden punktete, sind die Chancen auf einen Playoff-Platz gering.
Jessica Rügge
Die Steinhauserinnen Melina Cerfeda (3), Jessica Rügge (1) und Dijana Radulovic (7) wehren sich nach Kräften. (Bild: Stefan Kaiser (Zuger Zeitung) (Zuger Zeitung))

Die Steinhauserinnen Melina Cerfeda (3), Jessica Rügge (1) und Dijana Radulovic (7) wehren sich nach Kräften. (Bild: Stefan Kaiser (Zuger Zeitung) (Zuger Zeitung))

Jessica Rügge

sport@zugerzeitung.ch

Zwei Spieltage vor Ende der Qualifikationsrunde war aus Steinhauser Sicht klar, dass nur noch Siege zählen, um einen Platz in den Playoffs zu erreichen. Aber die Partie gegen das zweitplatzierte Toggenburg begann alles andere als emotionsgeladen. Sowohl die Zugerinnen als auch die Gäste spielten verhalten. Auf beiden Seiten gab es neben guten Aktionen auch Ungenauigkeiten. Auf Steinhauser Seite setzten Alaia Adler und Michaela Nussbaumer mit guten und druckvollen Aufschlägen die Gäste unter Druck und schafften ein Polster, das am Ende den Satzgewinn für Steinhausen brachte (25:20).

Im zweiten Durchgang konnte Dijana Radulovic mit sehr ­gutem Aufschlagsspiel einen 5:0-Vorsprung herausspielen. Toggenburg zog aber mit gutem Service nach. Beide Teams zeigten in der Folge immer wieder kleine Schwächen, letztlich unterlag Steinhausen mit 21:25. Auch wenn die Gastgeberinnen im dritten Satz immer zurücklagen, zeigten sie Mut und gaben nie auf. Auch als die Ostschweizerinnen mit 24:20 führten, kämpften sie weiter. Allerdings ohne Ertrag: Toggenburg gewann mit 25:23. Nun ging es um alles oder nichts für Steinhausen. Radulovic zeigte das, indem sie durch sehr gute Services die Annahme der Gäste aus dem Spiel nahm und einen Vorsprung von 11:3 erzielte. Auf Steinhauser Seite war die Annahme hingegen stabiler als zuvor, und auch das Angriffsspiel konnte variabler gestaltet werden. Das Resultat daraus lautete 25:18 – der Satzausgleich war geschafft.

Der entscheidende fünfte Satz ging ebenfalls deutlich an die Steinhauserinnen (15:6). Die Gastgeberinnen konnten durch eine geringere Eigenfehlerquote, starken Teamgeist und den Glauben an den Sieg ihr erstes Spiel im fünften Satz für sich entscheiden.

Die Hoffnung ist klein

Dijana Radulovic, die immer wieder nicht nur am Service, sondern auch in Angriff und Defensive ihre Stärken zeigte, sagte zum Spiel: «Im vierten und fünften Satz haben wir mit einer kompakten Leistung gezeigt, dass man mit Teamwork gegen einen starken Gegner gewinnen kann. Leider hat es nicht für drei Punkte gereicht, die uns näher an die Playoffs gebracht hätten. Nun wollen wir im letzten Qualifikationsspiel alles geben und auf den Platz in den Playoffs hoffen.» Dieser Platz ist nur mit einer grossen Portion Glück noch zu erreichen. Denn das viertplatzierte Obwalden punktete gegen den Leader Luzern (2:3). Damit muss Steinhausen in der Schlussrunde vom kommenden Wochenende gegen Luzern deutlich gewinnen und die Obwaldnerinnen gegen das Tabellenschlusslicht Züri Unterland deutlich verlieren.

Nationalliga B

Rangliste (alle 13 Spiele): 1. Luzern 29. 2. Toggenburg 26. 3. Aadorf 24. 4. Obwalden 22. 5. Steinhausen 21. 6. Glarus 17. 7. Giubiasco 14. 8. Züri Unterland 3. – Volley Luzern, Toggenburg und Aadorf für die Finalrunde qualifiziert; Glaronia Glarus, Giubiasco und Züri Unterland in der Abstiegsrunde.

Letzte Qualifikationsrunde. Samstag, 20. Januar: Luzern - Steinhausen (16.30, Turnhalle Säli). Züri Unterland - Obwalden. Aadorf - Toggenburg, Giubiasco - Glaronia.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.