Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLLEYBALL: Volley Luzern steht vor dem Tag der Entscheidung

Die Frauen von Volley Luzern fiebern dem letzten Spieltag in der Nationalliga B entgegen. Nächstes Wochenende entscheidet es sich: Wer holt sich den NLB-Meistertitel? Luzern oder Genf?
Die Frauen von Volley Luzern. (Bild: Oliver Dütschler)

Die Frauen von Volley Luzern. (Bild: Oliver Dütschler)

Mit Luzern (21 Punkte) und Genf (20) kämpfen am letzten Spieltag zwei Klubs um die NLB-Meisterschaft. Im direkten Duell treffen die beiden Spitzenteams sogar aufeinander – der Sieger hat den Titel sicher.

Noch steht Trainer Dusan Jarotta mit Luzern auf Rang 1, doch die Entscheidung fällt am Samstag in der Doppelturnhalle Säli im Spitzenspiel gegen den bereits feststehenden NLA-Aufsteiger Genf Volley.

Im Hinspiel unterlag man dem hartnäckigsten Konkurrenten noch klar mit 3:0 Sätzen. Luzerns Angriffsspielerin Sandra Gehrig ist trotzdem zuversichtlich, sagt: «Wir haben sehr hart trainiert und uns im spielerischen und mentalen Bereich enorm weiterentwickelt und wollen uns zu Hause mit dem NLB-Meistertitel belohnen.»

Korina Perkovac wird geehrt

Eine der grossen Stützen der Luzernerinnen ist Korina Perkovac. Die Tochter des legendären Handball-Olympiasiegers Goran Perkovac (ehemals Borba Luzern) ist bei Luzern nach konstanten Leistungen zur Nationalspielerin aufgestiegen. Vater Perkovac wird live vor Ort mitfiebern: «Ich bin sehr stolz auf Korina und die ganze Mannschaft. Ich freue mich auf diesen Showdown und drücke Luzern fest die Daumen.»

Die talentierte Aussenangreiferin hat diese Saison auch schon Einsätze in der NLA für Kanti Schaffhausen bestritten und ist auf dem nationalen Transfermarkt heiss begehrt (Aesch, Schaffhausen, VFM).

Beim ihrem vorerst letzten Auftritt im Luzerner Trikot könnte Perkovac gleich doppelt jubeln – sie wird nämlich zusätzlich vom Schweizer Volleyball-Portal Volley1.ch mit der Trophäe als «Best Rookie 2018» geehrt.

Oliver Dütschler

Hinweis
Das Spiel findet am Samstag, 24. März um 16 Uhr in der Doppelturnhalle Säli an der Pilatusstrasse 61 in Luzern statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.