Von Michael Jordan, über Pep Guardiola zu Lara Gut-Behrami – diese Sport-Dokumentationen müssen Sie gesehen haben

Der Trend ist eindeutig: Immer mehr Vereine oder Sportler setzen auf Dokumentarfilme. Die Welt des Sports ist einzigartig. Da sind exklusive Einblicke besonders interessant – und lassen sich gut verkaufen. Eine Übersicht der besten Sport-Serien und Dokumentationen.

Etienne Wuillemin
Drucken
Teilen

Am Donnerstag Abend zeigt das Schweizer Fernsehen eine Dokumentation über Ruder-Olympiasiegerin Jeannine Gmelin. Und bereits am Mittwoch veröffentlicht «Netflix» den nächsten Knaller. Zu diesem Anlass Wir haben für Sie eine – natürlich unvollständige und subjektive – Liste zusammengestellt mit den besten Dok-Filmen aus dem Sport.

Grandios: Die Karriere von Basketball-Legende Michael Jordan

«The Last Dance»: Netflix begleitet die Chicago Bulls in der Saison 1997/98 zum sechsten und letzten Titel in der Ära Michael Jordan. Die zehnteilige Dokumentation ist nichts weniger als grandios. Für Sportfans Pflicht – aber auch für Sportmuffel äusserst sehenswert. Die Karriere von Ikone Jordan wird dabei mit unzähligen Details beleuchtet, viele Weggefährten kommen zu Wort. Die ganze Bandbreite der emotionalen Skala

Schockierend: Der sexuelle Missbrauch-Skandal um den Turn-Arzt

Es ist einer der grössten Skandale in der Sportwelt. Larry Nassar, der Chefarzt des amerikanischen Turnverbandes, missbraucht jahrelang Sportlerinnen sexuell. Mit rund 500 Opfern rechnen die Ermittler. Nassar verbringt den Rest seines Lebens im Gefängnis. Ab diesem Mittwoch ist nun auf Netflix ein 103-minütiger Film zu sehen, der die Ereignisse aufrollt. «Athlete A» zeigt, wie die Zeitung «Indianapolis Star» den Fall ins Rollen gebracht hat. Es sind erschütternde Bilder.

Hautnah: Was macht ein Abstieg mit einer Fussball-Stadt?

«Sunderland Til I die» erzählt, was es mit den Menschen in einem Verein und seinen Fans macht, wenn der Klub aus der Premier League abgestiegen ist und statt des ersehnten Wiederaufstiegs alles nur noch schlimmer wird. Spieler, Trainer, Manager – sie alle erlauben in der Serie tiefe, selten gesehene Einblicke im Fussballeralltag. Zu sehen ebenfalls auf Netflix.

Meister-Jubel vs. Meister-Frust: In der Kabine von ManCity und BVB

Am anderen Ende der emotionalen Skala spielt «All or nothing», Amazon Prime war hautnah dabei, als Manchester City mit Pep Guardiola in der Saison 2017/18 einen neuen Punkterekord aufstellte (100, könnte von Liverpool diese Saison noch übertroffen werden) und Meister wurde. Ebenfalls bei Amazon erschien im letzten Sommer die Serie «Inside Borussia Dortmund», wobei sich das erhoffte Drehbuch, die Entthronung von Bayern München in der letzten Saison, nicht erfüllte. Sehenswert ist das Innenleben des Teams von Lucien Favre aber trotzdem.

Berührend: Lara Gut-Behrami zeigt ihre Verletzlichkeit

In der Schweiz ist Ende 2018 «Looking for Sunshine» erschienen. Zwei Jahre lang liess sich Lara Gut-Behrami von einem Filmteam begleiten. Sie zeigt sich darin auch von ihrer verletzlichen Seite. In diesem Frühjahr veröffentlichte der Privatsender «MySports» eine Dokumentation über den HC Davos in der ersten Saison nach der «Ära Del Curto». (ewu)

Lara Gut-Behrami hat das Lächeln wieder gefunden – ihr Leben war nicht immer einfach.

Lara Gut-Behrami hat das Lächeln wieder gefunden – ihr Leben war nicht immer einfach.

Jean-Christophe Bott / KEYSTONE
Mehr zum Thema