Walliser Weger im 10. Rang

Drucken
Teilen

Biathlon Der Schweizer Benjamin Weger verpasste an den Weltmeisterschaften in Hochfilzen einen Coup. Der Walliser war im Einzel über 20 km auf Medaillenkurs, ehe er im letzten Stehend-Anschlag doch noch eine Scheibe stehen liess.

Weger erreichte in der Endabrechnung Platz 10 mit 1,01 Minuten Rückstand auf Bronze. «Ich spürte eher Motivation als Druck. Aber dieses Schiessen war extrem schwierig, weil mir der Sauerstoff ausging», erklärte er. Der Walliser bekundete Mühe, das Gewehr ruhig zu halten.

Die Türe für die Aussenseiter stiess Favorit Martin Fourcade auf, weil er nicht wunschgemäss traf. Der Franzose, bereits mit der Nummer 4 gestartet, verfehlte zwei Scheiben, erhielt aber gleichwohl noch Bronze. Gold und Silber gewannen die makellosen Schützen Lowell Bailey aus den USA und Ondrej Moravec aus Tschechien. (sda)

Hochfilzen (AUT). Weltmeisterschaften. Männer. Einzel (20 km): 1. Bailey (USA) 48:07,4 (0 Strafminuten). 2. Moravec (CZE) 3,3 Sekunden zurück (0). 3. Fourcade (FRA) 21,2 (2). 4. Lesser (GER) 32,0 (1). 5. Semenow (UKR) 38,6 (1). 6. Krcmar (CZE) 43,6 (0). 7. Schipulin (RUS) 43,9 (2). 8. Thingnes Bö (NOR) 1:11,9 (2). 9. Birkeland (NOR) 1:14,3 (1). 10. Weger (SUI) 1:22,8 (1). – Ferner: 44. Wiestner (SUI) 4:32,3 (3). 63. Finello (SUI) 6:14,1 (3). 64. Dolder (SUI) 6:15,0 (4).

Weltcup (18/26): 1. Fourcade 980. 2. Schipulin 647. 3. Schempp (GER) 613. – Ferner: 20. Weger 293. 44. Wiestner 106. 47. Dolder 89. 77. Jäger (SUI) 12.