ASL

Basel blamiert sich gegen Bellinzona - Xamax sorgt für Schützenfest

Nach drei Siegen in Folge kassierte Leader Basel in der 4. ASL-Runde die erste Niederlage der Saison.

Drucken
Teilen
Basel

Basel

Keystone

Dank eines Treffers von Mauro Lustrinelli verlor das Team von Thorsten Fink in Bellinzona mit 0:1. Es war die erste Niederlage des Double-Gewinners gegen die Tessiner seit März 1992. Seit dem Aufstieg der Tessiner hatten die Basler in Bellinzona drei Siege und ein Remis erreicht.

Schon zum dritten Mal ging Neuchâtel Xamax nach einer Führung trotzdem leer aus. Obwohl die Neuenburger zuhause zweimal gegen den FC Zürich in Führung gingen, verloren sie am Ende 3:4. Den Siegtreffer für den FCZ, der in der letzten Saison gegen Xamax nur einen Punkt geholt hatte, erzielte Alexandre Alphonse in der 89. Minute. Xamax bleibt damit am Tabellenende; der letzte Sieg datiert vom 6. Mai.

Rangliste: 1. Basel 4/9. 2. Zürich 4/8. 3. Luzern 3/7. 4. Bellinzona 4/6. 5. Thun 3/5. 6. Sion 3/4. 7. St. Gallen 3/3. 8. Young Boys 3/2 (3:4). 9. Grasshoppers 3/2 (3:5). 10. Neuchâtel Xamax 4/1.