Golf

Tiger Woods fühlt sich immer besser

Golf-Superstar Tiger Woods hat nach unzähligen Rückschlägen und Verletzungen den Spass an seinem Sport wiedergefunden.

Drucken
Teilen
Tiger Woods hat wieder Spass an seinem Beruf

Tiger Woods hat wieder Spass an seinem Beruf

Keystone

"Ich komme immer besser in Schwung und kann wieder mein explosives Training beginnen. Ich schlage schneller, explosiver, meine Geschwindigkeit kommt zurück. Es macht wieder Spass", sagte der ehemalige Weltranglistenerste in einem Radio-Interview in Melbourne. Der 35-jährige Amerikaner, aktuell die Nummer 58 der Welt, hat neben seiner privaten Eskapaden auch körperlich eine harte Zeit hinter sich.

"Ich hatte in den vergangenen fünf Jahren ein gerissenes Kreuzband, ein gebrochenes Bein, eine gerissene Achillessehne und Bänderzerrungen. Ich war so oft in der Physiotherapie, dass ich nicht trainieren konnte", sagte Woods. Zu seinem früheren Caddie Steve Williams wollte sich der 14-fache Major-Sieger wenige Tage vor Beginn der Australian Open in Sydney (10. bis 13. November) nicht äussern.

Williams hatte Woods bei der alljährlichen offiziellen Dinnerparty am Rande der World Golf Championship in Schanghai als "schwarzes Arschloch" bezeichnet. Stunden später entschuldigte sich der Neuseeländer, der von Woods im Juni entlassen worden war, auf seiner Homepage.