Telemark
Weltcup-Sieg für Beatrice Zimmermann

Die Stanser Telemarkfahrerin Beatrice Zimmermann trumpfte in Bad Hindelang bei der ersten Weltcup-Station gross auf.

Theres Bühlmann
Drucken
Beatrice Zimmermann setzte sich beim Saionstart gut in Szene.

Beatrice Zimmermann setzte sich beim Saionstart gut in Szene.

Beim Parallel-Sprint setzte sich die Nidwaldnerin im Final gegen die Gesamt-Weltcup-Siegerin der letzten Saison, Amélie Wenger-Reymond, durch und konnte sich als Siegerin feiern lassen. «Bei diesem Rennen hat einfach alles gepasst, bereits die Qualifikation mit Rang 3 ist mir geglückt», freute sich Beatrice Zimmermann. Somit stehen nun fünf Weltcup-Siege im Palmarès der Nidwaldnerin. Beim sonntäglichen Parallel-Sprint resultierte Platz 5. Bereits am Donnerstag und Freitag setzte sie sich gut in Szene: Es gab für die 30-Jährige an den zwei Sprintrennen jeweils Platz 3, beide Male klassierte sie sich hinter ihren Teamkolleginnen Wenger-Reymond und Martina Wyss. Bei den gestrigen Classic-Rennen fuhr sie zweimal auf Platz 4. Im Zwischenklassement des Gesamt-Weltcups belegt Zimmermann hinter Wenger-Reymond Rang 2. Eines ihrer Saisonziele ist ein Podestplatz im Gesamt-Weltcup – der erste Schritt ist bereits getan.

Stefan Matter fehlt verletzt

Stefan Matter aus Engelberg, der letzte Saison den Gesamt-Weltcup gewann, kuriert eine Knieverletzung aus und wird in dieser Saison keine Rennen bestreiten. Das Saisonhighlight wird für die Telemarkfahrer die Heim-WM vom 23. bis 27. März in Mürren sein. Die nationalen Titelkämpfe finden vom 19. bis 21. März auf Melchsee-Frutt statt.

Aktuelle Nachrichten