Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wenn plötzlich Zibungs Rücktritt verkündet wird

Eine falsche Online-Meldung machte auf sich aufmerksam: David Zibung hänge die Fussballschuhe an den Nagel. Ob das FCL-Urgestein im Sommer zurücktritt, steht allerdings noch in den Sternen.
Raphael Gutzwiller
Derzeit ist noch nicht klar, wie lange David Zibung noch im FCL-Tor steht. (Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Sion, 1. Dezember 2018))

Derzeit ist noch nicht klar, wie lange David Zibung noch im FCL-Tor steht.
(Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Sion, 1. Dezember 2018))

David Zibung ist in Luzern seit Jahren der Spieler, der am meisten polarisiert. Die einen lieben ihn, die anderen wünschen sich, dass der bald 35-jährige Zibung endlich zurücktritt. Dies wünscht sich wohl auch das Onlineportal Zentralplus. In einer Meldung verkündete das Onlineportal am Freitag den Rücktritt von David Zibung. Jedoch ist diese Meldung nicht wahr, wie FCL-Medienchef Markus Krienbühl auf Anfrage bestätigt. Inzwischen wurde die Newsmeldung auch entsprechend angepasst.

Fakt ist: David Zibungs Vertrag, der im Sommer 2019 ausläuft, wird aller Voraussicht nach verlängert. Jedoch haben sich weder Zibung noch die FCL-Verantwortlichen entschieden, ob Zibung weiter Goalie bleibt oder in anderer Funktion für den FCL tätig sein wird. Möglich könnte dereinst sein, dass Zibung als Goalietrainer oder im Marketing angestellt würde.

Derzeit scheint es aber wahrscheinlich, dass Zibung auch in der nächsten Saison als Goalie beim FCL tätig ist. Mirko Salvi, im Sommer als Nummer 1 als Ersatz für Jonas Omlin geholt, hat bisher nicht überzeugt und ist derzeit gar verletzt. Deshalb spielt im Moment wieder der routinierte Zibung. Dahinter besitzt der FCL mit Loïc Jacot (19) und Simon Enzler (21, derzeit an Kriens ausgeliehen) zwei talentierte Goalies. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass der FCL nur mit zwei so jungen Goalies in die neue Saison steigt. Mirko Salvi, der von GC ausgeliehen ist, wird Stand jetzt nicht übernommen.

Diese Schlagzeile entpuppte sich als Falschmeldung. Der Artikel wurde inzwischen angepasst. Nur über die Suchmaschine Google ist der ursprüngliche Titel noch zu finden. (Bild: Screenshot)

Diese Schlagzeile entpuppte sich als Falschmeldung. Der Artikel wurde inzwischen angepasst. Nur über die Suchmaschine Google ist der ursprüngliche Titel noch zu finden. (Bild: Screenshot)

Zunächst spielt der FCL am Sonntag mit David Zibung im Tor bei GC in Zürich. Dort will der FCL nach zuletzt zwei unglücklichen Partien (1:1 gegen Basel, 0:2 gegen Sion) wieder zum Siegen zurückkehren. «Wir hätten zweimal gewinnen müssen, haben aber nur einen Punkt geholt. Nun müssen wir die Wut im Bauch aufs Feld tragen», fordert David Zibung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.