Ski alpin
Zentralschweizer Colin Bourban holt den Tagessieg in Andermatt

Rund 200 Skirennfahrerinnen und Skirennfahrer aus dem Nachwuchs bestritten einen Slalom am Gurschen. Zentralschweizer Teilnehmende sorgten dabei für Glanzresultate.

Drucken
Colin Bourban (U14, Emmetten) war in Andermatt nicht zu bremsen.

Colin Bourban (U14, Emmetten) war in Andermatt nicht zu bremsen.

Bild: Alex Kündig

Die regionalen Jugendrennen mussten wegen Schneemangels von der Klewenalp nach Andermatt verschoben werden. Der Skiclub Hergiswil bot den 200 Nachwuchscracks bei besten Bedingungen einen Slalom in zwei Läufen. Das Rennen zählt zum Rubincup. Aufgrund der grossen Nachfrage mussten die Anmeldungen auf den Zentralschweizer und Zürcher Skiverband beschränkt werden. Die Tagesschnellste auf der Piste am Gurschen war Krause-Thoro Sille (Richterswil-Samstagern), und zwar vor Romina Burkhard (Hausen am Albis) und Selina Bieri (Hasle), sie alle gehören zur Kategorie U16.

Den Tagessieg bei den Knaben teilten sich Ryan Reichmuth (Drusberg, U16), und Colin Bourban (Emmetten, U14), gefolgt von Nino Berlinger (Beckenried-Klewenalp, U14) und Noah Gisler (Gotthard-Andermatt, U16). Colin Bourban war somit schnellster Zentralschweizer. In der Kategorie U14 der Mädchen siegte Isabel Watterson (Gotthard-Andermatt), während Elin Niederberger (Bannalp-Wolfenschiessen) bei den U12 triumphierte. Bei den U12-Knaben gewann Yaron Haas aus Finstersee. Die Favoritin Luana Fleischli führte nach dem ersten Lauf und schied anschliessend aus, ebenso erging es Remo Christen als Zweiter im ersten Lauf. (mac)

Resultate: swiss-ski-kwo.ch