ZÜRICH: Lionel Messi ist Weltfussballer des Jahres

Im Zürcher Kongresshaus wurde am Montagabend der Argentinier Lionel Messi mit dem Titel «Weltfussballer des Jahres» geehrt. Beste Spielerin des Jahres 2015 ist die US-Amerikanerin Carli Lloyed.

Drucken
Teilen
Lionel Messi mit dem Ballon d'Or (Bild: Keystone)

Lionel Messi mit dem Ballon d'Or (Bild: Keystone)

Lionel Messierhielt am Freitagabend bereits zum fünften Mal den Ballon d'Or. Der Spieler des FC Barcelona wurde bereits im Vorfeld als Gewinner gehandelt. Und so war es dann auch: Der «Zauberfloh» war in Zürich der strahlende Gewinner. Cristiano Ronaldo und Neymar gingen leer aus.

Als beste Fussballerin des Jahres wurde Carli Lloyed geehrt. Die Amerikanerin war Torschützen-Königin an der Fussball-WM. Alleine im Final schoss sie drei Tore.

Die beiden Besten: Carli Lloyd und Lionel Messi. (Bild: Keystone)
17 Bilder
Antonella Roccuzzo, Freundin von Lionel Messi (Bild: Keystone)
Lionel Messi, der spätere Sieger, gibt auf dem roten Teppich Autogramme. (Bild: Keystone)
Jill Ellis ist die Trainerin des Jahres. (Bild: Keystone)
Die Fifa Top Elf des Jahres 2015 (von links): Thiago Silva, Luka Modric, Marcelo, Paul Pogba, Sergio Ramos, Neymar, Dani Alves, Lionel Messi, Andres Iniesta und Cristiano Ronaldo. (Bild: Keystone)
Sergio Ramos von Real Madrid mit Partnerin. (Bild: Keystone)
Das schönste Tor des Jahres 2015 schoss der Brasilianer Wendell Lira. (Bild: Keystone)
Cristiano Ronald macht ein Selfie mit seinen Fans. (Bild: Keystone)
CR7 auf dem roten Teppich. (Bild: Keystone)
Der Brasilianer Neymar kam mit Hut. (Bild: Keystone)
Juves Mittelfeld-Juwel Paul Pogba. (Bild: Keystone)
Andres Iniesta (Bild: Keystone)
Das waren die drei Nominierten für den Ballon d'Or: Neymar, Messi und Ronaldo (von links). (Bild: Keystone)
Lothar Matthäus mit Frau Anastasia Klimko auf dem roten Teppich. (Bild: Keystone)
Moderator James Nesbitt macht ein Selfie mit Carli Lloyd, Cristiano Ronaldo, Celia Sasic und Neymar. (Bild: Keystone)
Showact Leona Lewis. (Bild: Keystone)
Corinne Mauch, Stadtpräsidentin von Zürich und Stadtrat Gerold Lauber. (Bild: Keystone)

Die beiden Besten: Carli Lloyd und Lionel Messi. (Bild: Keystone)

Jill Ellis, Nationaltrainerin der USA, wurde die Trainerin des Jahres des Frauenfussballs. Sie gewann mit den Amerikanerinnen die WM. Luis Enrique, Trainer des FC Barcelona, gewann denselben Titel in der Sparte des Männerfussballs. Er holte mit den Katalanen 2015 das Triple (Meisterschaft, Cup und Champions League). Das schönste Tor des Jahres 2015 schoss der Brasilianer Wendell Lira (siehe Video).

Wahlresultate. Weltfussballer des Jahres: 1. Lionel Messi (ARG/FC Barcelona) 41,33 Prozent der Stimmen. 2. Cristiano Ronaldo (POR/Real Madrid) 27,76. 3. Neymar (BRA/FC Barcelona) 7,86.

Weltfussballerin des Jahres: 1. Carli Lloyd (USA/Houston Dash) 35,28. 2. Celia Sasic (GER/1. FFC Frankfurt, im Sommer 2015 zurückgetreten) 12,60. 3. Aya Miyama (JAP/Okayama Yunogo Belle) 9,88.

Trainer des Jahres. Männer: 1. Luis Enrique (ESP/FC Barcelona) 31,08. 2. Pep Guardiola (ESP/Bayern München) 22,97. 3. Jorge Sampaoli (ARG/Nationalteam Chile) 9,47. - Frauen: 1. Jill Ellis (USA/Nationalteam USA) 42,98. 2. Norio Sasaki (JAP/Nationalteam Japan) 17,79. 3. Mark Sampson (WAL/Nationalteam England) 10,68

FIFA/FIFPRO WORLD XI (Mannschaft des Jahres). Torhüter: Manuel Neuer (GER/Bayern München). - Verteidigung: Daniel Alves (BRA/FC Barcelona), Thiago Silva (BRA/Paris St. Germain), Sergio Ramos (ESP/Real Madrid), Marcelo (BRA/Real Madrid). - Mittelfeld: Paul Pogba (FRA/Juventus Turin), Luka Modric (CRO/Real Madrid), Andrés Iniesta (ESP/FC Barcelona). - Sturm: Cristiano Ronaldo (POR/Real Madrid), Lionel Messi (ARG/FC Barcelona), Neymar (BRA/FC Barcelona).

Puskas-Preis (schönstes Tor): 1. Wendell Lira (BRA/Scherenschlag-Tor in der brasilianischen Meisterschaft für Goianésia) 46,7. 2. Lionel Messi (ARG/FC Barcelona) 33,3. 3. Alessandro Florenzi (ITA/AS Rom) 7,1.

Fairplay-Preis: Alle Fussballverbände und Klubs, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

shä/sda