Zuger Kantonales ohne den Schwingerkönig

Kilian Wenger hätte die ganz grosse Attraktion am 92. Zuger Kantonalschwingfest vom Sonntag sein sollen. Doch der Schwingerkönig muss wegen einer Verletzung Forfait geben.

Drucken
Teilen
Für den Schwingerkönig Kilian Wenger wurde die Kapazität der Tribüne auf 4300 Plätze ausgebaut. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Für den Schwingerkönig Kilian Wenger wurde die Kapazität der Tribüne auf 4300 Plätze ausgebaut. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Für den Schwingerkönig Kilian Wenger wurde die Kapazität der Tribüne auf 4300 Plätze ausgebaut. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Für den Schwingerkönig Kilian Wenger wurde die Kapazität der Tribüne auf 4300 Plätze ausgebaut. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

1300 zusätzliche Sitzplätze hat das OK des Zuger Kantonalen aufbauen lassen. Grund: der grosse Star der Schwingerszene, Kilian Wenger. Der Schwingerkönig hätte die nun 4300 statt 3000 Sitzplätze in Cham wohl praktisch im Alleingang gefüllt. Doch nun der Schock. Wenger zog sich am Dienstag im Training eine Verletzung am Daumen zu, wird am Sonntag in Cham nicht ins Sägemehl steigen können. Ob Wenger zumindest als Zaungast am Zuger Kantonalen dabei sein wird steht noch nicht fest. Nach dem Forfait von Wenger konzentriert sich das Geschehen im Sägemehl auf die Zentralschweizer Aushängeshilder wie Martin Grab, die Gebrüder Laimbacher oder Christian Schuler.

Trotz Wenger Ausfall ist OK-Präsident Bruno Werder zuversichtlich, dass die Tribünen am Sonntag gut gefüllt sein werden. Immerhin wurden im Vorverkauf über 2000 Tickets abgesetzt, und auch das Wetter scheint den Schwingerfreunden freundlich gestimmt zu sein. An der Tageskasse sind noch genügend Sitz- und Stehplatz Tickets verfügbar.

zim/van

HINWEIS
Alles zum 92. Zuger Kantonalschwingfest unter www.zksf.ch.