Zwei Jahre für Albasini

Drucken
Teilen

Mit Vertragsverhandlungen war in dieser Saison auch Michael Albasini beschäftigt. Schon vor der Strassen-WM im September einigte sich der Thurgauer mit seinem langjährigen Team Orica auf einen neuen Zweijahresvertrag. Damit hat Albasini, was er wollte. Für einen bald 37-Jährigen ist es keine Selbstverständlichkeit, einen Vertrag mit mehr als einem Jahr Gültigkeit zu erhalten. Albasini hat eine starke Saison hinter sich mit ansehnlichen Resultaten in Eintagesrennen. Schon Mitte Jahr verlängerte Reto Hollenstein mit Katjusha. Der Thurgauer fährt seit der vergangenen Saison für das World-Tour-Team. Bis auf weiteres an BMC gebunden ist mit Stefan Küng der dritte Thurgauer Radprofi in der Weltelite. (dg)