Frauenriege

31. GV der Frauenriege Zeiningen

Die Traktandenliste der Generalversammlung wurde zügig abgearbeitet.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Am 16. Januar 2009 fand im Restaurant Taube, die 31. Generalversammlung der Frauenriege Zeiningen statt. Die Präsidentin, Silvia Freiermuth konnte 26 aktive Turnerinnen, eine Gönnerin und die Delegationen der Männerriege und des Turnvereins begrüssen. Infolge Krankheit, haben sich 8 Turnerinnen abgemeldet.

Gleich anschliessend wurde den Anwesenden ein Nachtessen serviert. Frisch gestärkt aber vor dem Dessert, wurden dann die ordentlichen Geschäfte zügig abgewickelt.

Die Jahresberichte der Präsidentin und der Leiterinnen sowie der Reisebericht über die Turnfahrt des letzten Jahres, liessen nochmals die Höhenpunkte eines abwechslungsreichen wie auch erfolgreichen Vereinsjahres in Erinnerung rufen.

Das einstimmig genehmigte Jahresprogramm, lässt vermuten, dass die Frauenriege Zeiningen erneut ein vielseitiges Vereinsjahr vor sich hat.

Beim Traktandum Mutationen konnten erfreulicherweise, mit Karin Zimmermann und Sangporn Müller, zwei neue Turnerinnen in die Riege aufgenommen werden.

Meinrad Schibli, als Vertreter und Präsident der Männerriege, informierte die Frauenriege und ihre Gäste über das am 5./ 6. Juni 2009 stattfindende Einweihungsfest der neuen Sportanlage, welches am Freitag mit der Durchführung des Fricktaler Cups beginnen soll.

Bei den Ehrungen konnte die Präsidentin, Silvia Freiermuth, zwei Turnerinnen, nämlich Liliane Bösch zu 30 und Elisabeth Winzenried zu 20 Jahren Vereinszugehörigkeit gratulieren. Aufgrund der Wahl zum Gemeindeammann, musste leider Sabin Nussbaum als Leiterin verabschiedet werden.

Die souverän durchgeführte Generalversammlung endete traditionsgemäss mit dem Turnerlied. (Ewi)