35. Generalversammlung des SVKT Windisch

Die Mitglieder des Schweizerischen Verbandes Katholischer Turnerinnen Windisch blickten auf 2008 zurück.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Ein weiteres Mal trafen wir uns anlässlich der Generalversammlung im Betagtenzentrum Lindenpark in Windisch. Unsere Präsidentin Margrit Weber begrüsste 44 anwesende Turnerinnen und bedankte sich für ihr Kommen. Speziell willkommen geheissen wurden auch unsere Ehrenpräsidentin Sibylle von Burg, unsere Ehrenmitglieder Myrtha Schellenberg und Vreni Planzer und als Vertreterinnen des Kantonalvorstandes Elisabeth Obrist und Franca Promilia sowie Herr Pfarrer Franz Xaver Amrein als Gast aus der Pfarrei. Auf fol-gende Höhepunkte im vergangenen Vereinsjahr ging unsere Präsidentin speziell ein:

• Als erster gesellschaftlicher Anlass fand am 18. April das beliebte Plauschjassen statt. Erfreulicherweise hat die Teilnehmerzahl wieder leicht angezogen.
• Bei unserem Maibummel am 5. Mai zeigte sich das Fricktal im Schein der unterge-henden Sonne von seiner schönsten Pracht.
• Die kantonale Morgenwanderung war auf den 17. Mai in Leibstadt angesagt. In aller Herrgottsfrühe (um 04.45 h) machten sich 5 Morgenmenschen auf den bequemen Höhenweg um den Mettauerberg, um anschliessend einem fantastischen Frühstücksbuffet zu Leibe zu rücken.
• Bei traumhaften Sommerwetterbedingungen wurden am 23. Juni zuerst per Velo Kalorien abgestrampelt, bevor es anschliessend in Myrtha‘s Gartenhäuschen bei Steaks und Würsten, Kaffee und Kuchen fröhlich und ausgelassen zu und her ging.
• Der Chlaushöck fand schliesslich am 1. Dezember statt. Nach einem Spaziergang durch das weihnachtliche Windisch liessen wir den schönen Abend im Restaurant Arena ausklingen.

Die restlichen Geschäfte der Jubiläumsgeneralversammlung (40 Jahre seit der Gründung unseres Vereins) wurden wiederum zügig erledigt. Sieben Gründungsmitglieder turnen immer noch aktiv mit, wovon 5 (Myrtha Schellenberg, Anni Stöckli, Ida Dürrmüller, Erika Widmer, Mary Ernst) an der GV anwesend waren. Sie wurden mit einer Rose geehrt. Nach den Dankesworten von Elisabeth Obrist und Pfarrer Amrein genossen wir das von diver-sen Jubilarinnen offerierte Dessertbuffet und liessen das Jahr anhand einer Diashow nochmals revuepassieren.

Monika Bingisser, Aktuarin